Gelesen: “Kiss Me Never (Crushed-Trust-Reihe 1)” von Lana Rotaru

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1792 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 230 Seiten
Verlag: Impress (11. Juni 2020)
Sprache: Deutsch

**Niemals gehört dir mein Herz**
Andrew King starb vor sechs Monaten bei einer Fahrt mit seinem Motorrad. Alle glauben an einen Unfall. Nur seine Schwester Amanda ist sich sicher: Es war Mord. Und ganz oben auf ihrer Liste der Verdächtigen steht der selbstverliebte und arrogante Frauenheld Dante. Auf der Suche nach Beweisen versucht sie in den Kreis der Zetas zu gelangen, der Studentenverbindung ihres Bruders. Doch dabei kommt sie dem attraktiven Dante gefährlich nahe …
(Quelle: Impress)

Lana Rotaru ist eine Autorin die mich bisher mit ihren Romane immer wirklich gut unterhalten konnte. So war ich nun auch total gespannt auf „Kiss Me Never“ aus ihrer Feder. Hierbei handelt es sich um den ersten Teil der „Crushed-Trust-Reihe“ und ich wurde ja ganz besonders vom Cover angesprochen. Nachdem ich dann aber auch den Klappentext kannte war klar dieses eBook musste ich unbedingt lesen. Und genau das habe ich dann auch getan.

Ihre handelnden Charaktere hat die Autorin meiner Meinung nach wirklich sehr gut ausgearbeitet. Ich konnte sie mir alle samt sehr gut vorstellen und die Handlungen waren für mich nachzuempfinden.
So lernt der Leser hier Amanda kennen. Ich konnte ihr sehr gut folgen, habe sie gut verstanden. Am Anfang an ist sie ziemlich traumatisiert. Sie ist zudem zerrissen und will wissen was wirklich passiert ist. Ein bisschen aber kam sie mir leider auch recht naiv vor, denn sie hört nicht auf Dante. Sonst aber empfand ich sie als liebenswert und sympathisch gezeichnet.
Dante hats mir nicht so leicht gemacht. Er verhält sich wie ein Mistkerl, ein Idiot und ich hatte so Probleme mit ihm. Er kann aber auch anders, diese Seite blitzt immer mal wieder durch. Dadurch hat er mich letztlich dann auch einigermaßen für sich gewonnen. Gegenüber Andrew war er auf jeden Fall immer loyal.

Neben den Protagonisten gibt es auch nochandere Figuren, die sich genauso gut ins Geschehen einfügen. Sie wirkten auf mich ebenso auch gut gezeichnet und waren für mich somit vorstellbar.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und lässt sich so dann auch richtig gut lesen. Ich konnte dem Geschehen sehr gut folgen und auch alles gut nachempfinden.
Die Handlung selbst hat mich dann auch wirklich gut für sich gewonnen. Den Leser erwartet hier eine richtig schöne Liebesgeschichte, in die man sehr gut eintauchen kann. Die eingebrachten Emotionen und Gefühle passen ganz wunderbar ins Geschehen hinein und als Leser kann man diese dann auch wirklich sehr gut nachempfinden.
In der Handlung kommt auch gut Spannung auf, diese wird sehr gut in die Geschichte hinein verpackt. Immer wieder tauchen Überraschungen auf, man weiß als Leser nicht wirklich was wohl passiert ist. Man rätselt also auch selbst mit.

Das Ende ist dann doch ein ziemlicher Cliffhanger. Man will als Leser direkt wissen wie es weitergeht. Band 2 ist ja glücklicherweise bereits erschienen, so kann ich direkt weiterlesen.

Letztlich gesagt ist „Kiss Me Never“ von Lana Rotaru ein wirklich sehr guter Auftakt der „Crushed-Trust-Reihe“, der mich sehr gut für sich gewinnen konnte.
Gut beschriebene vorstellbare Charaktere, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend, emotional und auch abwechslungsreich empfunden habe, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.