Gelesen: “Dein Lächeln um halb acht” von Laura Jane Williams

Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Knaur TB (2. Juni 2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426525437
ISBN-13: 978-3426525432
Originaltitel: Our Stop

Was wäre, wenn du die Liebe deines Lebens jeden Morgen knapp verpasst?
Normalerweise nimmt die Londonerin Nadia die 7:30-U-Bahn – es sei denn, sie verschläft oder übernachtet bei ihrer Freundin Emma oder es kommt eben sonst irgendetwas dazwischen. Schließlich ahnt Nadia nicht, dass Daniel jeden Morgen auf sie wartet, seit er sie in einem mit Kaffee bespritzten Kleid gesehen und sich nicht getraut hat, sie anzusprechen. Dann entdeckt Nadia eines Tages eine Anzeige in der Zeitung: »An die hinreißende Frau mit den Kaffee-Flecken auf dem Kleid: Ich bin der Typ, der immer in der Nähe der Tür steht und darauf hofft, dich wiederzusehen. Lust auf einen Drink?«
Nach einer schweren Enttäuschung glaubt Nadia nicht mehr so recht an die Liebe, trotzdem stimmt sie nach einigem Zögern einem Treffen in einer Bar zu. Doch kurz bevor sie eintrifft, wird Daniel zu einem familiären Notfall gerufen …
(Quelle: Knaur TB)

Mit „Dein Lächeln um halb acht“ ist der Debütroman von Laura Jane Williams erschienen und ich war wirklich sehr gespannt darauf.
Das Cover hat mir sehr gut gefallen und der Klappentext klang sehr vielversprechend. Daher habe ich dann nach dem Erhalt des Buches auch flott mit Lesen begonnen.

Die handelnden Charaktere sind soweit auch sehr gut gelungen. Man kann sie sich sehr gut vorstellen und auch die Handlungen waren verständlich gehalten.
So lernt man als Leser hier Nadia und Daniel sehr gut kennen. Sie sind beide sympathische Charaktere, die man als Leser richtig gerne mag. Sie wirkten auf mich liebevoll, freundlich und sehr offenherzig. Anderen, besonders auch ihren Freunden gegenüber, sind sie loyal und lassen nichts auf sie kommen.
Ich muss aber gestehen, ein wenig hat mir doch die emotionale Tiefe bei beiden gefehlt. Es kam mir immer mal wieder so vor das die Autorin nur an der Oberfläche gekratzt hat.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und locker gehalten. Es ist eine Geschichte durch die man dann als Leser auch wirklich flüssig hindurch kommt.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Nadia und Daniel. Dadurch ist man als Leser beiden Charakteren noch um einiges näher.
Die Handlung selbst ist sehr kurzweilig. Es ist eine moderne Lovestory, die den Leser hier erwartet. Dadurch wird man dann auch wirklich gut unterhalten.
Von der Idee mit den verpassten Chancen war ich fasziniert und auch die eingearbeiteten Wendungen in der Geschichte sich gut gelungen.

Das Ende ist in meinen Augen sehr gut gelungen. Ich empfand es als passend zur Gesamtgeschichte, macht sie gut rund und schließt sie dann auch stimmig und zufriedenstellend ab.

Insgesamt gesagt ist „Dein Lächeln um halb acht“ von Laura Jane Williams ein Debütroman, der mich ganz gut für sich einnehmen konnte.
Gut beschriebene sympathische Charaktere, ein angenehm leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als kurzweilig und auch gefühlvoll empfunden habe, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.