Gelesen: “Hades’ Hangmen – Flame & Maddie (Hades-Hangmen-Reihe 8)” von Tillie Cole

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1366 KB
Verlag: LYX.digital (1. Juni 2020)
Seitenzahl der Printausgabe: 391 Seiten
Sprache: Deutsch

Seine Maddie, ihr Flame. Ihr gemeinsamer Kampf für das Glück
Flame und Maddie haben ineinander gefunden, wovon sie nie dachten, dass es wirklich existiert: Liebe, Frieden und eine Heimat. Doch so stark ihre Gefühle füreinander auch sind, vertreiben sie doch nicht die dunklen Schatten ihrer Vergangenheit. Und gerade als ein neuer Feind sich gegen den MC stellt, greifen die Dämon seiner Kindheit erneut nach Flame. Jetzt ist es an Maddie, ihren Mann zurück in die Realität zu holen und ihm zu zeigen, dass nichts und niemand sich jemals zwischen sie stellen kann …
(Quelle: LYX)

Bisher konnte mich Tillie Cole mit ihrer „Hades-Hangmen-Reihe“ wirklich sehr gut unterhalten. Nun also stand mit „Hades’ Hangmen – Flame & Maddie“ schon der 8. Band auf meinem Leseplan und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover passt ganz wunderbar zur Reihe und Geschichte und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden dann auch ganz flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin hier im 8. Teil sehr gut gelungen. Ich empfand sie als vorstellbar und auch die Handlungen waren für mich nachzuempfinden.
Die Protagonisten hier sind Flame und Maddie. Sie sind beides geschundene Seelen, sind gebrochen und sie geben sich hier in dieser Geschichte gegenseitig sehr viel Halt. Es tat mir echt in der Seele weh beide so zu sehen.
Flame hat etwas ganz entscheidendes erlebt, das ihn zerstört hat. Aber auch Maddie musste schon viel einstecken, wie sie um ihren Mann gekämpft hat.
Ein weiterer wichtiger Charakter ist Ash. Er konnte mich hier sehr überraschen. Er versteckt seine Probleme so gut er kann, Maddie aber kann ihn trotzdem durchschauen.

Es sind aber eben nicht nur die Protagonisten, die mir sehr gut gefallen haben. Auch die ganze Nebenfiguren sind wieder richtig gelungen und fügen sich mühelos ins Geschehen ein.

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder richtig flüssig und locker zu lesen. So bin ich dann auch sehr flott durch die Handlung hindurch gekommen und konnte sehr gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen hier aus 3 Sichtweisen. So folgt der Leser Maddie. Flame und auch Ash, was ich wirklich als passend empfunden habe.
Die Handlung dieses Teils konnte mich sehr gut für sich gewinnen. Es verlangte mir aber auch einiges ab. Die eingebrachten Emotionen und Gefühle waren für mich sehr gut nachzuempfinden. Die Autorin schafft es hier richtig gut Dinge wie Hoffnung, Verzweiflung aber auch Angst und Wut einzubauen. Dadurch ist es hier richtig spannend gehalten und ich konnte gar nicht anders als Lesen um zu erfahren wie sich hier alles entwickelt.

Das Ende empfand ich auch hier wieder sehr gut gelungen. Es passt wunderbar zur Gesamtgeschichte, macht sie rund und schließt sie sehr gut und zufriedenstellend ab.

Alles in Allem ist „Hades’ Hangmen – Flame & Maddie“ von Tillie Cole ein richtig gelungener 8. Band der Reihe, der mich auch hier wieder sehr gut einnehmen konnte.
Vorstellbare gut gezeichnete Charaktere, ein sehr flüssig und locker zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als emotional, spannend und richtig mitreißend empfunden habe, haben mir verdammt gute Lesestunden beschert und mich überzeugen können.
Wirklich zu empfehlen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.