Gelesen: „Frozen Crowns 1: Ein Kuss aus Eis und Schnee“ von Asuka Lionera

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2412 KB
Verlag: LOOMLIGHT (26. Juni 2020)
Seitenzahl der Printausgabe: 508 Seiten
Sprache: Deutsch

Wenn ein Kuss dein eisiges Herz zum Schmelzen bringt – mitreißende Romantasy um eine verbotene Liebe
Als das Königspaar des Eisreiches Fryske beschließt, seine einzige Tochter mit dem jungen König der Feuerlande zu vermählen, bleibt Davina, der Kammerzofe der Prinzessin, nichts anderes übrig, als ihrer Herrin in das fremde Reich zu folgen. Doch auf dem Weg in die neue Zukunft wird ihre Eskorte von Kriegern des Erdreiches überfallen.
Davina überlebt nur dank der Hilfe eines mutigen Kämpfers, der niemand Geringeres ist als Leander, der Erste Ritter der Feuerlande. Die beiden raufen sich zusammen, um die verschwundene Prinzessin zu finden, und kommen sich auf ihrer Suche immer näher. So nah, dass ein Kuss uralte, eisige Kräfte in Davina erweckt.
Aber Leander ist nicht derjenige, der diese Magie hätte entfesseln dürfen …
(Quelle: LOOMLIGHT)

Asuka Lionera ist eine Autorin, die mir bereits sehr gut bekannt war. Umso gespannter war ich nun auf „Frozen Crowns: Ein Kuss aus Eis und Schnee“ aus ihrer Feder.
Das Cover hat mir auf Anhieb total gut gefallen und auch der Klappentext macht neugierig auf die Geschichte. Daher habe ich das eBook geladen und dann ging es auch schon los.

Ihre Charaktere hat die Autorin in meinen Augen wirklich sehr gut ausgearbeitet und entsprechend dann auch ins Geschehen integriert. Man lernt sie als Leser sehr gut kennen und kann auch die Handlungen nachempfinden.
Davina und Leander sind die Protagonisten. Beide hatten sie keine leichte Vergangenheit und sie haben beide auch Geheimnisse.
Dabei ist Davina ziemlich mutig, obwohl sie doch eher ziemlich zierlich beschrieben wird. Mir gefiel ihre mutige Art sehr gut, man unterschätzt sie aufgrund ihrer Statut vielleicht oftmals, doch sie zeigt immer wieder was in ihr steckt. Am besten aber gefiel mir das sie nicht auf den Mund gefallen ist.
Leander ist ein Kämpfer durch und durch. Dabei ist auch immer sehr konzentriert und will seine Aufgaben gut machen.

Es gibt auch noch ein paar Nebencharaktere, die sich genauso gut ins Geschehen einfügen. Auch sie wirkten vorstellbar auf mich und passen sehr gut ins Geschehen hinein.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und locker gehalten. Als Leser ist es so ein Leichtes durch die Seiten hindurch zu kommen, man kann alles gut verstehen und problemlos folgen.
Geschildert wird das Geschehen zum großen Teil aus der Sichtweise von Davina. Ab und an kommt auch mal Leander zu Wort. Das macht es leicht die Charaktere ins Herz zu schließen.
Die Handlung ist relativ ruhig. Es gibt kaum nennenswerte Kämpfe aber einige Fantasyelemente im Geschehen. Dennoch aber ist Spannung vorhanden, denn man verfolgt das Knistern und die eingebrachten Gefühle um beide Protagonisten und möchte wissen was weiter passiert. Und auch wenn es eben ein ruhigeres Buch ist kommt eben keine Langeweile auf. Die Autorin zieht den Leser trotzdem (oder vielleicht auch gerade deswegen) merklich in den Bann der Geschichte. Zudem beschreibt sie die Umgebung sehr gut, so kann man sich diese wirklich richtig gut vorstellen.

Das Ende ist sehr gut gewählt. Mir persönlich hat es sehr gut gefallen, es ist an sich recht rund und passt wirklich gut. Dennoch aber freue ich mich schon total auf Band 2, der Ende August erscheinen wird.

Zusammengefasst gesagt ist „Frozen Crowns: Ein Kuss aus Eis und Schnee“ von Asuka Lionera ein Auftaktband der mich total gut mitnehmen konnte.
Sehr gut ausgearbeitete interessante Charaktere, ein flüssig zu lesender lockerer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich emotional, spannend und sehr fantastisch empfunden habe, haben mir wirklich klasse Lesestunden beschert und mich begeistert.
Absolut zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.