Gelesen: “A single word (L.O.V.E., Band 2)” von Ivy Andrews

Broschiert: 512 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (13. Juli 2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 373410856X
ISBN-13: 978-3734108563

Ein einziges Wort kann dein Leben für immer verändern …
Als Oxy den Bruder ihrer neuen Mitbewohnerin Ella kennenlernt, weiß sie sofort, dass Henri nichts als Ärger bedeutet. Denn der gut aussehende Erbe des Modeunternehmens »French Chic« steht nicht nur im Ruf, ein notorischer Frauenheld zu sein, er verhält sich auch wie der weltgrößte Rüpel. Was Oxy nicht weiß: Henri hütet ein dunkles, traumatisches Geheimnis. Gefühle will er nicht zulassen, und dennoch weckt die schlagfertige Oxy etwas in ihm – etwas, dem sich Oxy all seiner Sabotageversuche zum Trotz ebenfalls nicht entziehen kann …
(Quelle: Blanvalet)

Nachdem mir bereits der erste Band der „L.O.V.E.-Reihe“ von Ivy Andrews wirklich sehr gefallen hatte stand nun mit „A single word“ der zweite Teil auf meiner Leseliste.
Das Cover ist dieses in einem zarten Orangeton gehalten und der Klappentext versprach mir auch hier wieder richtig tolle Lesestunden. Daher habe ich das Buch nach dem Erhalt dann auch ganz flott gelesen.

Ihre Charaktere hier sind der Autorin wieder richtig gut gelungen. Auf mich wirkten sie alle sehr gut beschrieben und die Handlungen waren für mich nachzuempfinden.
Dies hier ist ja die Geschichte von Oxy. Sie lebt in der WG und ist sehr direkt und auch echt liebenswürdig. Mir hat sie mit ihrer Art echt total gut gefallen.
Henri wirkte direkt wie ein Bad Boy auf mich. Er ist mysteriös und der Bruder von Ella. Als Leser merkt man das er ein Geheimnis hat, was ihn auch belastet. Trotz seiner Art habe ich ihn aber auch total gerne gemocht.

Neben den Protagonisten gibt es auch noch andere Charaktere, die sich auf hier im zweiten Teil sehr gut einfügen. Alle zusammen ergeben sie einfach eine stimmige, sehr gut gelungen Mischung.

Der Schreibstil der Autorin hat mir auch im zweiten Band wieder total gut gefallen. Ich bin erneut richtig schön flüssig und flott durch die Handlung hindurch gekommen, konnte alles gut verstehen und nachempfinden.
Geschildert wird das Geschehen hier sowohl aus Oxanas als auch aus Henris Sichtweise. Mir gefiel das richtig gut, denn so konnte ich beiden noch um einiges besser folgen.
Die Handlung ist am Anfang zugegeben nicht ganz einfach. Die ersten Seiten sind quasi wie eine Wiederholung. Doch das braucht es, wenn man die Teile der Reihe unabhängig und durcheinander liest. So kann man immer und zu jeder Zeit folgen.
Nachdem ich das weg hatte war ich total drin und war echt total gefesselt. Es ist eine tolle Geschichte, die Charaktere hier können locker mit denen aus dem ersten Band mithalten. Und überhaupt, es geht hier genauso interessant, emotional und gefühlvoll zu. Es passt alles zusammen, das Thema Mode und Fashion fügt sich wunderbar ein und auf mich wirkte es einfach stimmig.

Das Ende ist dann in meinen Augen absolut genau richtig gehalten. Es passt wirklich sehr gut zur Gesamtgeschichte, macht sie gut rund und nun warte ich echt gespannt auf den 3. Band.

Zusammengefasst gesagt ist „A single word“ von Ivy Andrews ein echt total guter zweiter Teil der „L.O.V.E.-Reihe, der mich ebenso wie Band 1 schon richtig einnehmen konnte.
Interessant beschriebene Charaktere, ein angenehm flüssig und leicht zu lesender Stil der Autorin und eine Handlunge, die ich auch hier wieder emotional, spannend und echt auch gefühlvoll empfunden habe, haben mir wieder richtig gute Lesestunden beschert und mich begeistert.
Sehr empfehlenswert!

Rezension “A single night (L.O.V.E. 1)”

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.