Gelesen: „Love Crash – Der Traum vom Neubeginn“ von Andreas Suchanek

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2777 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 341 Seiten
Verlag: Red Tulip Press (27. Juli 2020)
Sprache: Deutsch

Julie hat es geschafft. Ihr Traum vom Studium in New York hat sich erfüllt. Sie weiß: Das hier ist der Beginn einer großartigen Zukunft. Leider hat sie nicht mit Luca gerechnet, der sie mit Augen aus flüssigem Silber und seinem traurigen Blick um den Verstand bringt.
Doch Luca verbirgt ein Geheimnis. Als Julie versucht, das Rätsel um ihn zu lösen, wird sie in einen Strudel aus Ereignissen gezogen, der ihren Traum vom Neubeginn zu zerstören droht.
Von den Straßen New Yorks bis zu den verschneiten Rocky Mountains in Colorado.
Zwei Schicksale, ein dunkles Geheimnis, ein Neubeginn.
(Quelle: amazon)

Bisher kannte ich nur einen Roman in Fantasygenre von Andreas Suchanek. Jetzt stand mit „Love Crash – Der Traum vom Neubeginn“ auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover hat mich ja auch Anhieb angesprochen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich das eBook geladen und dann ging es auch schon mit Lesen los.

Seine Charaktere hat der Autor in meinen Augen absolut vorstellbar und stimmig gezeichnet. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und auch deren Handlungen waren für mich zu verstehen.
Man lernt hier als Leser Luca und Julie kennen. Beide haben mich richtig begeistert, jeder auf seine ganz eigene Art und Weise..
So ist Julie ziemlich verträumt und zielstrebig und sie hat auch schon ein bisschen was erlebt. Ihre Freundschaft zu Melissa und Cullen wird total klasse rübergebracht und die drei sorgen auch für den ein oder anderen Lacher.
Luca ist eher verschlossen, zumindest am Anfang. Doch er taut nach und nach auf, wird offener und gibt mehr von sich preis.

Neben den Protagonisten gibt es hier auch Nebencharaktere, die mir in meinen Augen sehr gut gefallen haben. Sie fügen sich entsprechend auch sehr gut ins Geschehen ein, gehören einfach dazu.

Der Schreibstil des Autors ist wirklich richtig gut. Man kommt als Leser leicht und flüssig durch die Seiten hindurch, er packt einen emotional und lässt mitfiebern. Das hat mit echt gut gefallen.
Die Handlung konnte mich dann auch total in ihren Bann ziehen. Es mag die erste Liebesgeschichte des Autors sein, als Leser merkt man dies rein gar nicht, es scheint als ob er nie etwas anderes geschrieben hat.
Ich habe mich unheimlich wohlgefühlt im Geschehen, konnte die eingebrachten Emotionen und Gefühle ganz wunderbar nachempfinden. Die Lovestory hier entwickelt sich genau richtig. Man merkt wirklich wie viel Herzblut der Autor hier reingesteckt hat, es wirkt alles stimmig und realistisch.
Im Geschehen werden Themen wie beispielsweise Freundschaft, die Familie und auch Vertrauen angesprochen. Diese baut der Autor wunderbar in die eigentliche Handlung ein.
Das Setting dieses Romans hier hat mich begeistert und total verzaubert. Hier hat der Autor wirklich etwas tolles gezaubert.

Das Ende empfand ich als Leser dann wirklich gut gelungen. Es passt wunderbar zur Gesamtgeschichte, macht sie rund und entlässt den Leser am Ende dann auch sehr zufrieden aus dem Geschehen.

Abschließend gesagt ist „Love Crash – Der Traum vom Neubeginn“ von Andreas Suchanek ein Roman, der mich wirklich total für sich einnehmen konnte.
Vorstellbare realistisch wirkende Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil des Autors sowie eine Handlung, die ich tiefgründig, emotional und vom Setting her einfach total bezaubernd empfunden habe, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich echt auch begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.