Gelesen: „Die Drachenwandler 2: Fire in your Blood“ von Annika Hanke

Achtung:
Dies ist Teil 2 der Dilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1614 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 322 Seiten
Verlag: Impress (9. Juli 2020)
Sprache: Deutsch

**Lass dein Herz brennen**
Gerade noch waren Romys größte Sorgen ihre bevorstehenden Abschlussprüfungen, als im nächsten Moment Drachen vom Himmel stürzen und die Stadt im Chaos versinkt. Dem merkwürdigen Sog nachgehend, den die feurigen Wesen auf Romy ausüben, begibt sie sich in das Lager der Drachen. Plötzlich steht sie nicht nur ihrem Schicksal, sondern auch dem Anführer Greyer gegenüber, der in Romy ungeahnte Empfindungen auslöst. Zusammen gilt es nun mehr als nur eine Welt zu retten, wobei sowohl Romys Mut als auch ihr Herz auf eine große Prüfung gestellt werden.
(Quelle: Impress)

Nachdem ich bereits der ersten Teil der „Drachenwandler“ – Dilogie von Annike Hanke gelesen und für gut befunden hatte stand nun „Die Drachenwandler 2: Fire in your Blood“ auf meinem Leseplan und ich war auch echt gespannt darauf.
Das Cover hat mir wieder richtig gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden dann auch flott mit dem Lesen los.

Die handelnden Charaktere waren mir bereits gut bekannt. So trifft der Leser hier wieder auf Romy, die immer mehr kämpft. Sie wird hier immer wieder stärker, sowohl körperlich als auch mental, und sie setzt sich auch immer mehr durch. Ihre Entwicklung, die sie hier durchmacht, kommt sehr gut rüber.
Greyer mochte ich auch wieder sehr. Auch er ist sehr vielsichtig und stark, bleibt aber dennoch Romy gegenüber ein wenig blass. Dennoch ist aber auch seine Entwicklung gut dargestellt.

Der Schreibstil der Autorin ist auch im zweiten Teil wirklich gut. Ich bin so flüssig und leicht durch die Handlung hindurch gekommen, konnte ihr gut folgen und auch alles verstehen.
Die Story hier schließt nahtlos an den ersten Band an. Man sollte diesen also auch vorher gelesen haben bevor man zu Band 2 greift, denn sie bauen aufeinander auf. Und auch hier kommt wieder Spannung auf. Hinzu kommt hier noch mehr Tiefgründigkeit und Action, das zu einer wirklich guten Mischung führt. Das Tempo ist sehr hoch gehalten und durch Wendungen kommen immer wieder neue Dinge ins Geschehen hinein.

Das Ende ist dann in meinen Augen wirklich gut gelungen. Es ist genau der richtig Abschluss der Dilogie, macht alles gut rund und lässt keine Fragen mehr offen.

Insgesamt gesagt ist „Die Drachenwandler 2: Fire your Blood“ von Annika Hanke ein Dilogieabschluss, der mich richtig gehend gefangen genommen hat.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, die sich nachvollziehbar weiterentwickeln, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich auch hier wieder spannend und sehr tiefgründig empfunden habe, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Sehr empfehlenswert!

Rezension “Die Drachenwandler 1: Fire in your Eyes”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.