Gelesen: „Echo Lake – Liebe findet ihren Weg“ von Maggie McGinnis

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1540 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 369 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 340418016X
Verlag: Bastei Entertainment (28. Juli 2020)
Sprache: Deutsch

Lange hat sich Gabriela auf ihren Sommerurlaub in der Karibik gefreut, doch statt am Strand liegen zu können, muss sie ihre Schülerinnen ins Sommercamp begleiten. Die Mädchen haben Mist gebaut, und das Camp ist die letzte Chance, einen Verweis von der renommierten Privatschule abzuwenden. Gabriela würde für ihre Schützlinge alles tun. Zu ihrem Entsetzen ist das Ferienlager am See jedoch weit rustikaler als gedacht: Es gibt kein fließendes Wasser, dafür allerlei Getier, und sogar ihr Zelt müssen sich die verwöhnten Mädchen selbst aufbauen.
Outdoor-Experte und Camp-Leiter Luke hat Mühe, sich sein Amüsement nicht allzu sehr anmerken zu lassen. Zumal die von ihm erwartete gestrenge Lehrerin sich als attraktive, beherzte junge Frau entpuppt …
(Quelle: Bastei Entertainment)

Schon die beiden ersten Teile der „Echo Lake-Reihe“ von Maggie McGinnis konnten mich wirklich wunderbar unterhalten. Nun stand mit „Echo Lake – Liebe findet ihren Weg“ Band 3 auf meiner Leseliste und ich war wirklich sehr neugierig darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mich richtig angesprochen und so habe ich auch flott mit den Lesen begonnen.

Die handelnden Charaktere hat die Autorin hier in diesem Band wirklich sehr gut gezeichnet. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und auch die Handlungen waren zu verstehen.
Die beiden Protagonisten Luke und Gabriela haben mir wirklich gut gefallen. Ich mochte sie beide sehr gerne, sie wirkten auf mich vorstellbar beschrieben und somit greifbar.
Gabriela, auch Gabi genannt, hat es mir nicht unbedingt einfach gemacht. Ich habe wirklich sehr lange gebraucht bis ich mit ihrer Art klargekommen bin. Klar sie setzt sich auch sehr für die Kinder ein, wirkte aber dennoch irgendwie immer recht kühl auf mich.
Luke fand ich auf Anhieb sehr sympathisch. Er ist herzlich und setzt sich sehr für Kinder ein. Das gefiel mir super gut so wie es die Autorin hier beschreibt. Außerdem ist Luke sehr charmant und man kann nicht anders als ihn zu mögen

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere Charaktere im Geschehen. Auch sie wirkten wieder vorstellbar auf mich. Es ergibt sich so eine stimmige Mischung.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich flüssig und angenehm zu lesen. Man kann sich problemlos im Geschehen einfinden und so dann gut folgen.
Die Handlung hat mich dann auch sehr gut unterhalten. Es ist eine wirklich sehr schöne Liebesgeschichte, die man als Leser auch problemlos nachempfinden kann. Ein paar kleinere Klischees bedient die Autorin dabei, das stört aber nicht wirklich beim Lesen.
Es gibt hier eine ansteigende Spannungskurve mit so einigen Konflikten und auch Wendungen, die neue Dinge ins Geschehen einbringen. Dabei kommt aber auch ein einiges an Drama dazu, mir persönlich war es etwas zu viel.

Das Ende ist in meinen Augen ganz gut, auch wenn es doch irgendwie ziemlich schnell daherkommt. Ein bisschen mehr hätte ich mir gerne gewünscht. Es passt aber dennoch und schließt die Handlung dann auch ab.

Abschließend gesagt ist „Echo Lake – Liebe findet ihren Weg“ von Maggie McGinnis ein sehr guter dritter Teil, der mich auch gut für sich gewinnen konnte.
Gut beschriebene interessante Charaktere, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend und auch emotional empfunden habe, in der mir persönlich aber etwas zu viel Drama eingebaut war, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Rezension “Echo Lake – Zweimal heißt für immer”
Rezension “Echo Lake – Mein Herz schlägt für dich”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.