Gelesen: “Hate You Much, Love You More (College Love 2)” von Teagan Hunter

Dateigröße: 2315 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 351 Seiten
Herausgeber: Forever (3. August 2020)
Sprache: Deutsch

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Kurzbeschreibung-neu.jpg

Ihn zu lieben, verstößt gegen alle Regeln
Einen neuen Mitbewohner am College finden: kein Problem. Mit einem Bewerber E-Mails schreiben und sich dann in der Öffentlichkeit mit ihm treffen: easy. Feststellen, dass es sich um den Ex-Freund deiner besten Freundin handelt: eine Katastrophe!
Caleb Mills, der Ex-Freund ihrer besten Freundin, ist der letzte Mensch, den Zoe als neuen Mitbewohner möchte. Aber Caleb kann sonst nirgends hin, also gibt sie ihm eine Chance. Schließlich leben sie ja nur zusammen, und das bedeutet nicht, dass sie sich näherkommen müssen. Denn sich in den Ex-Freund der besten Freundin zu verlieben, geht gar nicht. Doch das Herz hält sich nicht an Regeln.
(Quelle: Forever)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Meine-Meinung-neu.jpg

Bereits der erste Band der „College Love“ – Reihe von Teagan Hunter hat mir sehr gut gefallen. Nun war es soweit, Band 2 „Hate You Much, Love You More“ stand auf meiner Leseliste und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover hat mir total gut gefallen, es passt auch richtig gut zum ersten Band. Und der Klappentext machte mich neugierig. Daher habe ich dann auch ganz flott mit Lesen begonnen.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Ich empfand sie wieder als wirklich gut und vor allem vorstellbar beschrieben. So konnte ich mich gut in sie hineinversetzen.
Hier im zweiten Teil geht es um Zoe und Caleb. Ich mochte sie beide wirklich sehr gerne. Sie wirkten auf mich menschlich und sympathisch, haben beide ihre persönlichen Ecken und Kanten.

Es gibt neben den Protagonisten auch noch andere Figuren, die sich sehr gut ins Geschehen einfügen. Und es gibt ein Wiedersehen mit Delia und Zach.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder richtig gut zu lesen. So bin ich absolut flüssig und locker durch die Handlung hindurch gekommen, konnte sehr gut folgen und alles gut nachempfinden.
Geschildert wird das Geschehen hier wieder nur aus der Sichtweise von Zoe. Diese Perspektive ist gut, keine Frage. Mir persönlich hat aber doch auch die männliche Sichtweise ziemlich gefehlt. Ich hätte echt gerne mehr erfahren, was so on Caleb vorgeht.
Die Handlung gefiel mir wieder richtig gut. Es ist eine schöne Lovestory, die hier immer wieder auch aufgelockert wird durch SMS. Diese passen wunderbar ins Geschehen hinein.
Ich konnte hier die Emotionen und Gefühle gut nachempfinden, sie wirkten auf mich greifbar und gut ins Geschehen integriert.

Das Ende kam dann ein klein wenig plötzlich. Es ist passend zur Gesamtgeschichte und macht sie auch rund. Mir persönlich hat etwas gefehlt, auch wenn der Epilog ein wenig wieder rausreißen kann.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Fazit-neu.jpg

Insgesamt gesagt ist „Hate You Much, Love You More“ von Teagan Hunter ein gut gemachter zweiter Teil der „College Love“ – Reihe, der aber nicht ganz an Band 1 herankommt.
Gut beschriebene Charaktere, ein leicht zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die zwar emotional und auch prickelnd gehalten ist, bei der mir aber das Ende doch ein wenig zu schnell daherkommt, haben mir dennoch unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 4.jpg

Rezension “Wrong Number, Right Guy (College Love 1)”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.