Gelesen: „Velvet Nights: Du gehörst mir“ von Emily Key

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2749 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 337 Seiten
Sprache: Deutsch

Heiß.
Selbstbewusst.
Herzensbrecher.
Und dazu noch der begehrteste Junggeselle in New York.
Cynthia Roberts traut ihren Augen kaum, als ausgerechnet Marc Paxton erneut in ihr Leben tritt.
Einst war er es, der ihr das Herz gebrochen und sie einfach zurückgelassen hat.
Doch seit der Highschool hat sich einiges geändert.
Jetzt liebt Cynthia es, tun und lassen zu können, was auch immer sie will.
Wann sie es will.
Und vor allem mit wem sie es will.
Doch eine Sache scheint unverändert und weder Cynthia noch Marc können dies leugnen, oder ignorieren.
Ein rasantes Spiel zwischen Leidenschaft und Eifersucht, Temperament und Verrat, Liebe und Hass beginnt.
Gibt es eine zweite Chance für den ersten Eindruck?
Lass dich in Velvet Nights verführen.
Finde heraus, wie süß die Liebe sein kann.
Wie pulsierend die Begierde.
Und wie Sinnlichkeit einem den Atem rauben wird.
Hingebungsvoll. Prickelnd. Leidenschaftlich.
(Quelle: amazon)

Emily Key war keine unbekannte Autorin mehr. Bisher konnte sie mich auch immer mit ihren Romanen richtig begeistern. Umso gespannter war ich daher nun auf ihr neuestes Werk „Velvet Nights: Du gehörst mir“.
Angesprochen vom richtig gelungenen Cover und dem Klappentext habe ich das eBook geladen und dann auch ganz flott gelesen.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin ganz wunderbar gelungen. Sie wirkten auf mich vorstellbar und auch ihre Handlungen waren für mich gut zu verstehen.
So habe ich hier als erstes Cynthia kennengelernt. Sie ist eine selbstbewusste und ziemlich toughe junge Frau, die auch ziemlich gut weiß was sie will. Sie arbeitet als Kindergärtnerin und will eher nur Spaß haben statt sich fest zu binden.
Marc wirkte zuerst ziemlich mysteriös auf mich. Er ist sehr schweigsam und irgendwie auch düster. Und er teilt Cynthias Einstellung, will sich auch nicht wirklich binden.
Die Protagonisten haben eine gemeinsame Highschoolzeit und ich fand es sehr interessant zu lesen als sie wieder aufeinander trafen. Im Handlungsverlauf entwickeln sich beide auch sehr gut weiter, der Leser kann diese Entwicklung gut nachvollziehen.

Es sind aber nicht nur die beiden Protagonisten die mir sehr gut gefallen haben, auch die Nebencharaktere sind in meinen Augen gelungen. Sie alle fügen sich wirklich wunderbar ins Geschehen ein.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig klasse. Ich bin sehr flott und flüssig durch die Handlung hindurch gekommen, konnte ganz wunderbar folgen und alles gut nachempfinden. Man merkt hier auch deutlich wie sich die Autorin mit ihrem Stil im Verlauf entwickelt hat. Man kann sich wirklich richtig in der Handlung verlieren, ist schon fast we in einem Rausch. Zudem gibt es humorvolle, sarkastische Passagen, die genau richtig dosiert und platziert sind.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Cynthia und Marc. So schaut der Leser in die Köpfe beider und kann ihren Gedanken und Gefühlen noch viel besser folgen.
Die Handlung hat mich echt gepackt, ich habe kurzzeitig alles vergessen und war vollkommen versunken. Es ist eine ziemlich heiße Story, man sollte sich dessen bewusst sein. Explizite Szenen sind hier keine Seltenheit, wen das stört, der sollte lieber was anderes lesen. Ich fand diese wirklich sehr gut beschrieben und auch gut ins Geschehen integriert.
Es ist aber irgendwie auch ein Spiel, aus Macht und Leidenschaft, das die Autorin hier kreiert hat, man geht als Leser wirklich richtig mit.

Das Ende ist dann in meinen Augen sehr gut gelungen. Ich empfand es als passend zur Gesamtgeschichte gehalten. Es macht das Geschehen rund und schließt es zufriedenstellend ab.

Letztlich gesagt ist „Velvet Nights: Du gehörst mir“ von Emily Key ein Roman, der mich total mitreißen und wunderbar unterhalten konnte.
Sehr realistisch wirkende Charaktere, ein wunderbar zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, humorvoll, sehr erotisch und auch voller Gefühl empfunden habe, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich echt auch begeistert.
Sehr empfehlenswert!

Ein Kommentar

  1. Ich finde ihre Bücher auch wirklich sehr gut – und ich kann dir nur zustimmen: Das Buchcover ist wirklich sehr gelungen! Ich bin mir sicher, dass dieses neue Werk noch auf meiner Leseliste landen wird 🙂
    Viele Grüße, Nora

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.