Gelesen: „Small Town Dreams: Tristan & Rylee (Minot Love Story 2)“ von Christiane Bößel

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2319 KB
Herausgeber: Forever (7. September 2020)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 360 Seiten
Sprache: Deutsch

Verliebt in den Zwilling
Rylee hat sich mit dem Schauspielstudium einen Traum erfüllt. Als sie am College den zurückhaltenden Tristan kennenlernt, fühlt sie sich vom ersten Moment an zu ihm hingezogen. Eines Abends flirtet er ungewöhnlich selbstbewusst mit ihr und die beiden landen im Bett. Doch beim nächsten Treffen in der Uni tut Tristan, als wäre nichts gewesen. Rylee ist verwirrt, hält sein Verhalten aber für eine Übung aus dem Schauspielunterricht. Was Sie nicht weiß: Tristan hat einen draufgängerischen Zwillingsbruder und sie hat die beiden verwechselt. Wie kann sie sicher sein, dass die beiden Brüder sie nicht hinters Licht führen?
(Quelle: Forever)

Nachdem ich bereits den ersten Band der „Minot Love Story“ – Reihe von Christiane Bößel gelesen und für sehr gut befunden habe stand nun mit „Small Town Dreams: Tristan & Rylee“ Band 2 auf meinem Leseplan und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen und so habe ich das eBook nach dem Laden auch ganz flott gelesen.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin auch im zweiten Teil sehr gut gelungen. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und auch die Handlungen waren zu verstehen.
So lernt der Leser hier Rylee und Tristan sehr gut kennen. Beide wirkten sie auf mich greifbar, da realistisch gezeichnet.
Rylee ist richtig sympathisch. Mir gefiel ihre Art sehr gut. Zudem ist sie ziemlich bodenständig und sie hat einen Kopf voller Ideen und lässt sich gerne für Dinge begeistern.
Tristan wirkte eher ruhig, ja fast schon ernst auf mich. Er ist sehr pflichtbewusst und wenn er einen Fehler macht dann versucht er diesen wieder gut zu machen. Mein Herz hat er definitiv erobert.

Es sind aber nicht nur die Protagonisten, die mir gefallen haben, auch die Nebencharaktere sind gelungen. Und so ganz nebenher gibt es sogar noch ein Wiedersehen mit bereits bekannten Charakteren aus Band 1.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder richtig schön locker und flüssig zu lesen. Son bin ich auch durch Band 2 wieder leicht hindurch gekommen und konnte ohne Probleme folgen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Rylee und Tristan. Ich fand dies sehr gut, denn so konnte ich beide noch um einiges besser kennenlernen.
Die Handlung selbst konnte mich dann echt begeistern. Es ist hier eine echt schöne Geschichte, mit so einigen Emotionen und Gefühlen. Auch führt die Verwechslung immer wieder zu neuen Probleme, die das Geschehen dann zusätzlich spannend gestalten. Die Autorin versteht es wirklich richtig gut alles stimmig zu einer tollen Geschichte zu vereinen.

Das Ende ist dann in meinen Augen genau richtig. Ich empfand es als absolut passend zur Gesamtgeschichte, es macht sie rund und schließt sie sehr gut ab.

Zusammengefasst gesagt ist „Small Town Dreams: Tristan & Rylee“ von Christiane Bößel ein echt gelungener zweiter Teil der „Minot Love Story“ – Reihe, der mich auch total für sich gewinnen konnte.
Interessant gezeichnete Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die mich mit ihren Emotionen und allem drum rum richtig einnehmen und unterhalten konnte, haben mir tolle Lesestunden beschert, mich begeistert und machen Lust auf mehr.
Absolut zu empfehlen!

Rezension “Small Town Kisses: Morgan & Nate (Minot Love Story 1)”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.