Gelesen: „Catch my Girl“ von Nadine Wilmschen

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2941 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 279 Seiten
Herausgeber: Romance Edition
Sprache: Deutsch

Wie schaffst du es, deinem besten Freund klarzumachen, dass ihr das perfekte Paar abgeben würdet?
Grace ist seit ihrer Kindheit heimlich in ihren besten Freund Ben verliebt. Als dieser ihr seine neue Flamme präsentiert, erkennt Grace, dass es an der Zeit ist, zu handeln. Da kommt ihr der verrückte Vorschlag von Bens Bruder Noah gerade recht, eine Fake-Beziehung vorzutäuschen, um Ben eifersüchtig zu machen. Nicht sicher, ob sie damit wirklich punkten kann, lässt sie sich auf das Angebot des gefeierten Star-Footballers der Uni ein, und sehr schnell fühlt sich fake mit Noah ziemlich echt an. Zu diesem Zeitpunkt ahnt Grace noch nicht, dass Noah ganz eigene Motive verfolgt …
(Quelle: Romance Edition)

Der Roman „Catch my Girl“ stammt von der Autorin Nadine Wilmschen. Es ist das Debüt von ihr und ich war echt gespannt darauf.
Alleine schon das Cover hat mich total angesprochen. Nachdem ich dann den Klappentext kannte war ganz schnell klar dieses Buch muss ich lesen. Daher habe ich das eBook geladen und dann ging es auch direkt mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin verdammt gut gelungen. Man kann sie sich sehr gut vorstellen und die Handlungen sind nachzuempfinden.
Alles voran lernt der Leser hier natürlich Grace kennen. Ich mochte sie vom ersten Wort an, sie ist so eine tolle Person und war mir echt total sympathisch. Sie mag ein wenig schwer von Begriff sein, besonders was Noah angeht. Doch genau das macht Grace so menschlich, so real und glaubhaft.
Noah mochte ich ja zu Anfang eher gar nicht. Er war mir irgendwie total suspekt. Doch dann kam der Punkt der alles geändert hat. Noah erschien mir plötzlich in einem anderen Licht, er hat sich ganz heimlich, still und leise in mein Herz geschlichen. Ich konnte nichts dagegen tun, ich mochte ihn dann einfach von seiner Art her.

Weiterhin sind noch die Nebencharaktere, wie Ben, Em oder auch Josh. Die Autorin schafft es hier mühelos eine Mischung auf verschiedenen Persönlichkeiten einzubinden, mir haben sie alle gefallen. Und hier bietet sich auf jeden Fall noch Stoff für eine weitere Geschichte.

Der Schreibstil der Autorin ist so klasse. Ganz ehrlich, sie schreibt so herrlich flüssig und locker zu lesen. Ich habe mich wirklich total in der Geschichte verloren, die Seiten sind regelrecht an mir vorbeigezogen.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Grace. Hierfür hat die Autorin die Ich-Perspektive verwendet, die einfach total passend ist. So war ich ihr noch um einiges näher und konnte mich viel besser in sie hineinversetzen, mit ihr mitfühlen und ihre Gedanken kennenlernen.
Die Handlung hat mich von Anfang an total gepackt. Ich habe angefangen mit Lesen und war direkt richtig drin. Den Leser erwartet hier ein New Adult Roman vom Feinsten. Die Autorin schafft es ganz wunderbar die Emotionen und Gefühle einzubauen und so zum Leser zu transportieren. Es kommt zudem Spannung auf, die den Leser dann auch durch die Handlung trägt.

Das Ende ist dann genau richtig gehalten. Ich empfand es als absolut passend zur Gesamtgeschichte und durch den Epilog wird es dann wirklich auch richtig stimmig und rund.

Kurz gesagt ist „Catch my Girl“ von Nadine Wilmschen ein Debüt das mich ganz wunderbar in seinen Bann ziehen konnte.
Sehr gut ausgearbeitete realistisch wirkende Charaktere, ein sehr angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die mich von Anfang an gepackt hat und deren Emotionen und Gefühle für mich zu jeder Zeit greifbar waren, haben mir ganz wunderbare Lesestunden beschert und mich total begeistert.
Unbedingt lesen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.