Gelesen: “When We Fall (LOVE NXT 2)” von Anne Pätzold

Achtung:
Dies ist Teil 2 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1390 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 465 Seiten
Herausgeber: LYX.digital (28. August 2020)
Sprache: Deutsch

„Es heißt nicht niemals, Ella. Es heißt nur nicht jetzt.“
Nachdem ein Foto von ihnen im Internet aufgetaucht ist, müssen Ella und Jae-yong einsehen, dass sie nicht zusammen sein können – egal, wie sehr sie es sich auch wünschen. Ella ist eine normale Studentin aus Chicago. Jae-yong ein K-Pop-Star, der Millionen von Fans hat und dessen Management es ihm verbietet, eine Beziehung zu führen. Tief in ihrem Herzen weiß Ella, dass es richtig war, Jae-yong gehen zu lassen. Schließlich hätte sie niemals gewollt, dass er für sie seine Musikkarriere aufgibt. Und doch kann sie ihn einfach nicht vergessen …
(Quelle: YLX)

Nachdem ich schon den ersten Band der „LOVE NXT“ – Reihe von Anne Pätzold gelesen und für wirklich sehr gut befunden hatte stand nun mit „When We Fall“ der zweite Reihenteil auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover gefiel mir wieder sehr gut und der Klappentext machte mich neugierig. Daher habe ich das eBook nach dem Laden dann auch flott gelesen.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin auch in Band 2 wieder gut gelungen. Auf mich wirkten sie vorstellbar und man kennt sie ja auch bereits aus dem ersten Teil.
Ella ist von dem ganzen Trubel doch ziemlich überfordert. Daher ja auch die Trennung. Doch sie hadert mit sich, das merkt der Leser ganz deutlich. Mir gefiel Ella wieder sehr gut, sie hat sich auch bereits sehr gut entwickelt.
Jae konnte mich ja bisher von sich begeistern. Das hat sich auch hier wieder gezeigt. Er ist ein sympathischer Kerl, der absolut bodenständig und charmant rüberkommt. Es ist nur schade das man hier nicht ganz so viel von ihm mitbekommt wie noch im ersten Band.

Auch die Nebencharaktere haben mir wieder gut gefallen. Sie alle fügen sich gut ins Geschehen ein und wirkten auf mich auch gut vorstellbar beschrieben.

Vom Schreibstil der Autorin war ich auch in diesem Band wieder sehr angetan. Sie schreibt flüssig und leicht, so kommt man dann eben auch sehr gut durch die Handlung hindurch.
Die Handlung schließt direkt an die des ersten Bandes an. Man sollte diesen daher auch vorab gelesen haben damit man hier folgen kann.
Es ist auch hier wieder eine emotionale und gefühlvolle Geschichte, die der Leser geboten bekommt. Auch erfährt man hier ein wenig mehr über die koreanische Musikindustrie. Das ist schon ziemlich interessant und passt sehr gut in das Geschehen hinein.
Allerdings so ganz kommt Band 2 nicht an den ersten heran. Mir hat hier leider dieses gewisse Etwas gefehlt, es wirkte irgendwie alles nicht ganz so tiefgründig und greifbar wie noch im ersten Band.

Das Ende wirkte dann leider doch wieder ein ziemlicher Cliffhanger, der den Leser neugierig auf Band 3 zurücklässt. Ich bin ja nun gespannt auf das Finale und wie es letztlich ausgehen wird.

Insgesamt gesagt ist „When We Fall“ von Anne Pätzold ein zweiter Band, der mich trotz kleiner Schwierigkeiten gut für sich einnehmen konnte.
Charaktere, die bereits gut bekannt waren und auch hier wieder vorstellbar beschrieben wurden, ein sehr angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die auch hier wieder emotional gehalten ist, in der mir dann aber doch dieses gewisse Etwas gefehlt hat, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Rezension “When We Dream (LOVE NXT 1)”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.