Gelesen: “Silver Crown – Forbidden Royals” von Julie Johnson

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1461 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 305 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3736313039
Herausgeber: LYX.digital (28. August 2020)
Sprache: Deutsch

Sie ist das dunkle Geheimnis der königlichen Familie
Emilia Lancaster führt ein vollkommen normales Leben. Doch als ein Schicksalsschlag die Thronfolge des Landes ändert und ihr Vater zum König gekrönt werden soll, findet sich Emilia als seine illegitime Tochter plötzlich in der Rolle der Kronprinzessin wieder. Ihr neues Leben im Palast könnte der Anfang eines Märchens sein. Aber Emilia merkt schnell, dass sie von Intrigen und Machtspielen umgeben ist – und von Menschen, die alles andere als begeistert von ihrem unerwartetem Aufstieg sind. Ganz besonders Carter Thorne, der Sohn ihrer Stiefmutter, scheint ihre bloße Anwesenheit als Provokation zu empfinden. Anders kann sich Emilia seine düsteren Blicke nicht erklären, die trotz allem ihr Herz höher schlagen lassen…
(Quelle: LYX)

Von Julie Johnson kannte ich bereits eine Dilogie, die mich richtig gut abgeholt hatte. Nun endlich stand mit „Silver Crown – Forbidden Royals“ wieder ein Roman auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover hat mich direkt angesprochen und der Klappentext versprach mir einen tollen Auftaktband, daher habe ich das eBook geladen und schon ging es mit Lesen los.

Von den handelnden Charakteren war ich richtig angetan. Sie wirkten auf mich sehr gut ausgearbeitet und dann in die Handlung integriert.
Man lernt hier Emilia kennen. Sie ist eine starke junge Frau, die auch einen ziemlichen Dickkopf hat. Wo immer sie auftaucht wirbelt sie alles doch sehr durcheinander. Sie ist ganz und gar nicht perfekt, besonders nicht für eine Prinzessin, doch gerade das macht Emilia so sympathisch.
Carter kam doch ziemlich kühl, egoistisch und arrogant rüber. Dadurch wirkte er auch unnahbar auf mich. Doch Carter ist eigentlich ein ganz liebevoller Kerl, der das Herz genau am richtigen Fleck hat. Genau damit hat er mich dann echt total begeistert.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch Nebenfiguren, die sich ebenso richtig gut ins Geschehen einfügen. Sie alle zusammen ergeben hier eine wirklich richtig tolle Mischung.

Der Schreibstil der Autorin hat mich schon in ihrer letzten Dilogie richtig begeistert. Das war auch hier wieder so. Ich bin sehr flüssig durch die Seiten gekommen, die Autorin hat mich mit ihren Worten total in ihren Bann gezogen.
Die Handlung hat mich hier auf Anhieb total gepackt. Sie ist so vollkommen anders als andere Geschichten um Royals. Es gibt eine wirklich tolle Geschichte. Die Liebe steht im Vordergrund aber der Background ist für mich ebenso wichtig. Und darauf legt die Autorin hier viel Wert. Sie hat alles gut durchdacht und dann eben umgesetzt. Und so erwartet den Leser hier so einiges, von Spannung und Dramatik über einige verschiedene Emotionen und Gefühle bis eben hin zu Liebe. Mir persönlich hat genau dies sehr gut gefallen.

Das Ende ist dann ziemlich fies. Einiges ist zwar geklärt, es bleiben aber so viele Fragen, es gibt Andeutungen und Vermutungen, die richtig neugierig machen. Band 2 ist für Ende November 2020 angekündigt und ich bin echt gespannt darauf.

Letztlich gesagt ist „Silver Crown – Forbidden Royals“ von Julie Johnson ein Auftaktband der mit total gut eingenommen hat.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein sehr flüssig und angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, dramatisch, emotional und auch sehr gefühlvoll empfunden habe und deren Ende ungeheuer neugierig auf mehr macht, haben mir ganz tolle Lesestunden beschert und mich begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.