Gelesen: “Die Kristallelemente (Band 2): Die türkise Seele der Wüste” von B. E. Pfeiffer

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2323 KB
Herausgeber: Sternensand Verlag (25. September 2020)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 338 Seiten
Sprache: Deutsch

Heißer Sand, endlose Dünen und eine Stadt, die ihr vollkommen fremd ist … das ist das neue Zuhause der magiebegabten Oriana. Waren ihre Kräfte in der alten Heimat gefürchtet und verpönt, so findet sie in Sarabor endlich eine Möglichkeit, sie beherrschen zu lernen. Denn durch die Einladung einer geheimnisvollen Konditorin kann sie ihrem alten Leben entfliehen und in einem Laden arbeiten, der ganz besondere Schokolade verkauft. Magische Schokolade, welche die Gefühle der Menschen beeinflusst und damit einen Fluch fernhält, mit dem sich Oriana bald schon selbst konfrontiert sieht: den Fluch von Sarabor, der die Stadt in ein Chaos zu stürzen droht.
(Quelle: Sternensand Verlag)

Bereits den ersten Band der „Kristallelemente“ von B. E. Pfeiffer habe ich sehr gemocht. Nun ist mit „Die Kristallelemente: Die türkise Seele der Wüste“ bereits Band 2 erschienen und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover hat mir sehr gut gefallen und der Klappentext versprach mir richtig tolle Lesestunden. Daher habe ich das eBook geladen und dann auch direkt mit Lesen begonnen.

Die handelnden Charaktere wirkten auf mich alle samt vorstellbar und die Handlungen waren zu verstehen.
So trifft man hier auf Oriana. Sie ist eine echt tolle Protagonistin, muss sich in einer ihr fremden Welt zurechtfinden. Ich fand es bemerkenswert wie sie dies tut, wie sie an ihren Aufgaben wächst und sich entwickelt.

Es ist aber eben nicht nur die Protagonistin, die mir richtig gut gefallen hat, auch die anderen Figuren sind alle samt gelungen. Sie wirkten vielsichtig und richtig gut dargestellt auf mich. Und es gibt eben auch ein Wiedersehen mit bereits bekannten Figuren aus Band 1, was mir persönlich richtig gut gefallen hat.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder sehr flüssig und so bin ich wirklich auch gut durch die Handlung hindurch gekommen. Es wirkte alles gut verständlich und auch nachempfindbar auf mich.
Die Handlung konnte mich auch wirklich gut für sich gewinnen. Es handelt sich ja auch hier wieder um eine Märchenadaption. Ich habe ein wenig gebraucht um das Märchen zu entdecken, um zu verstehen was die Autorin hier daraus gemacht hat. Auf mich wirkte wirklich alles sehr fantastisch, alles ist aufeinander abgestimmt und es passt einfach. Die orientalische Atmosphäre und die magische Schokolade sind wirklich sehr schön und dennoch kommt auch richtig gut Spannung auf.

Das Ende ist dann in meinen Augen stimmig und passt wirklich gut zur Gesamtgeschichte. Es macht sie rund und schließt sie dann auch gut ab. Ich bin nun schon ziemlich neugierig darauf was uns Leser im dritten Band der Reihe wohl erwarten wird.

Zusammengefasst gesagt ist „Die Kristallelemente: Die türkise Seele der Wüste“ von B. E. Pfeiffer ein zweiter Band, der mich ebenso richtig gut für sich gewinnen konnte.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ein tolles Setting mit einem tolle Thema beinhaltet und in der es fantastisch, magisch und auch richtig spannend zugeht, haben mir wirklich tolle Lesestunden beschert und auch begeistert.
Absolut zu empfehlen!

Rezension “Die Kristallelemente (Band 1): Das silberne Herz des Meeres”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.