Gelesen: „Gentleman Sinner“ von Jodi Ellen Malpas

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2024 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 400 Seiten
Herausgeber: MIRA Taschenbuch (25. August 2020)
Sprache: Deutsch

Izzy White hat bereits früh gelernt, wie erbarmungslos das Leben ist. Aber sie hat nie aufgegeben und ist zufrieden mit dem, was sie erreicht hat. Auf Liebe und Begierde kann sie verzichten – bis das Schicksal sie zu Theo Kane führt. Wie ein dunkler Ritter taucht er plötzlich auf und rettet sie aus einer brenzligen Lage. Er ist groß, muskulös und umgeben von einer düsteren Aura. Nur er lässt sie diese brennende Leidenschaft fühlen, gegen die sie machtlos ist. Doch wenn sie sich diesem Mann hingibt, könnte ihr das zum Verhängnis werden. Denn mit Theo betritt sie erneut die Welt, der sie entflohen ist …
(Quelle: MIRA Taschenbuch)

Von Jodi Ellen Malpas kannte ich bereits ein paar Romane, die mir auch immer ganz gut gefallen haben. Daher war ich nun auch auf „Gentleman Sinner“ aus ihrer Feder sehr gespannt.
Das Cover hat mich sehr angesprochen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich das eBook geladen und dann ging es auch schon mit dem Lesen los.

Die auftauchenden Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Sie weiß sie gut zu beschreiben und ins Geschehen zu integrieren.
So lernt der Leser hier Izzy richtig gut kennen. Sie ist Krankenschwester und war mir auch Anhieb sehr sympathisch. Manches Mal wirkte sie vielleicht ein klein wenig naiv, eigentlich konnte ich mir aber gut mit ihr identifizieren. Besonders mit ihrem großen Herzen konnte mich Izzy von sich überzeugen. Je weiter die Handlung voranschreitet, desto mehr erfährt der Leser über ihre Vergangenheit. Und desto besser kann man Izzy dann letztlich auch einschätzen.
Theo ist der männliche Protagonist. Er wirkte irgendwie von Anfang an geheimnisvoll und mysteriös. Also quasi wie ein Bad Boy. Doch Theo ist eigentlich total liebenswert. Er hat einen sehr guten Charakter, in geschäftlichen Dingen aber ist er doch knallhart. Trotz allem aber hat auch er mich von sich überzeugt.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr gut gehalten. Sie schreibt sehr bildhaft und einfühlsam, ich bin flüssig und sehr gut durch die Handlung hindurch gekommen. Dabei konnte ich problemlos folgen und alles gut nachempfinden.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Izzy. Mir gefiel dies sehr gut, da ich ihr so, aufgrund der verwendeten Ich-Perspektive, noch näher war. Ab und an hätte ich mir aber schon gerne ein bisschen was aus Theos Sichtweise gewünscht. Das wäre in meinen Augen noch viel besser gewesen.
Die Handlung hat mich mitfiebern lassen. Sie ist emotional und auch gefühlvoll, gepaart mit einigen dramatischen Szenen. Die Autorin hat zudem auch Wendungen eingearbeitet, die mich zum Teil doch überrascht haben. Die Lovestory entwickelt sich in meinen Augen genau im richtigen Tempo. Nur ab und an waren es mir ein paar zu viele erotische Szenen. Sie sind sehr schön beschrieben, doch durch sie gerät die eigentliche Handlung doch immer mal wieder zu sehr in den Hintergrund.

Das Ende ist dann in meinen Augen gut gelungen. Ich empfand den Schluss als richtig gut passend zur Gesamtgeschichte, er macht die gesamte Handlung gut rund und schließt sie dann auch ab.

Insgesamt gesagt ist „Gentleman Sinner“ von Jodi Ellen Malpas ein Roman, der mich bis auf ein paar Kleinigkeiten wirklich gut für sich gewinnen konnte.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein sehr angenehm flüssig zu lesender bildhafter Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als emotional, gefühlvoll und auch sehr erotisch empfunden habe, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.