Gelesen: “Madly (In Love 2)” von Ava Reed

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1082 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 417 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 978-3736312975
Herausgeber: LYX.digital (30. September 2020)
Sprache: Deutsch

Das Vergangene ist vorbei. Wir sollten es loslassen
June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand. Beziehungen machen verwundbar, genauso wie die Liebe. Doch June hat nicht mit Mason gerechnet. Er ist witzig, reich und absolut planlos, was seine Zukunft angeht – aber vor allem kann er nicht genug von der temperamentvollen Studentin bekommen. Mason will weitaus mehr als nur eine Nacht mit ihr. Und June fragt sich das erste Mal, was passieren würde, wenn sie ihre Mauern einreißt …
(Quelle: LYX)

Nachdem mir bereits „Truly“, der erste Teil der „In Love“ – Trilogie von Ava Reed richtig gut gefallen hatte stand nun mit „Madly“ Band 2 auf meiner Leseliste. Entsprechend war ich auch total neugierig auf diesen Roman.
Das Cover hat mir wieder richtig gut gefallen, es passt auch ganz wunderbar zum ersten Teil. Und der Klappentext versprach mir einfach eine tolle Lesezeit. Daher habe ich mich nach dem Laden dann auch flott ans Lesen gemacht.

Die handelnden Charaktere waren mir, die den ersten Teil kennt, gut bekannt. So habe ich hier alte Bekannte wiedergetroffen und sie auf einem Stück ihres Weges begleitet.
Die Protagonisten sind hier June und Mason. Ich mochte beide ja richtig gerne, June die beste Freundin von Andie aus Teil 1 und Mason, der Barbesitzer.
June kommt richtig sympathisch rüber. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und auch sonst ist sie eigentlich immer für jeden Spaß zu haben. Zudem ist June sehr loyal, ihre Freunde sind ihr wichtig und sie sorgt sich um sie. Gegen ihre Gefühle für Mason wehrt sich June vehement, was auch mit ihrer Vergangenheit, die sie geprägt hat, zusammenhängt.
Mason ist eine richtig toller Kerl. Er hat sich ja schon im ersten Band einen Platz in meinem Leserherzen gesichert, das hat sich hier gefestigt. Auch er ist immer für Spaß zu haben und seine Freunde sind ihm wichtig. Das er June sehr gerne hat, daraus macht Mason kein Geheimnis, doch er hat es schwer. Aber er gibt nicht auf, genau das fand ich immer sehr faszinierend an ihm.
Beide Protagonisten machen im Handlungsverlauf eine wirklich richtig tolle Entwicklung durch, die emotional gehalten ist und glaubhaft wirkte.

Neben den Protagonisten gibt es hier noch Nebencharaktere, die mir ebenso sehr gut gefallen haben. Alle fügen sie sich wunderbar ins Geschehen ein. Und natürlich gibt es ein Wiedersehen mit Andie und Cooper, dem Pärchen aus dem ersten Band.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder verdammt gut. Ich bin erneut sehr flüssig und locker durch die Seiten gekommen, ja quasi schon geflogen, und konnte ganz ohne Probleme folgen und alles gut verstehen. Die eingearbeiteten Gefühle und Emotionen waren für mich zu jeder Zeit absolut nachempfindbar.
Geschildert wird das Geschehen hier aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten June und Mason. Die Autorin verwendet hier für beide die Ich-Perspektive, die ich wieder als absolut passend empfunden habe. So war ich beiden einfach noch näher und bekam einen sehr guten Einblick die ihre Gedanken und Gefühle.
Die Handlung hat mich dann einfach total gepackt. Ich hatte es ja nach „Truly“ bereits geahnt, es wurde mich dann aber hier nochmals bestätigt. Es ist ein Wohlfühlbuch, man kann sich als Leser vollkommen darin verlieren. Es geht emotional zu, es ist sehr gefühlvoll, zudem hat die Autorin auch Dramatik und Humor eingebaut. Dies alles setzt sie zu einer Mischung zusammen, die einfach passt. Ich habe also mitgefühlt, mitgelacht und auch mitgelitten, es hat mich einfach alles immer vollkommen erreicht.

Das Ende ist dann in meinen Augen ganz genauso richtig wie es hier kommt. Mir hat es sehr gut gefallen, es passt wunderbar zur Gesamtgeschichte, macht alles verdammt gut rund und schließt Teil 2 wunderbar ab. Jetzt bin ich auf „Deeply“ gespannt, Teil 3 also, der Ende Januar 2021 erscheinen wird.

Alles in Allem ist „Madly“ von Ava Reed ein ganz wunderbarer zweiter Band der „In Love“ – Trilogie, der mich wieder total für sich einnehmen und mitreißen konnte.
Authentisch wirkende sympathische Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als dramatisch, emotional und gefühlvoll empfunden habe, in der aber auch der Humor nicht zu kurz kommt, haben mir hier auch wieder ganz wunderbare Lesestunden beschert und begeistert.
Absolut zu empfehlen!

Rezension “Truly (In Love 1)”

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.