Gelesen: „Bloody Marry Me 6: Ende gut, alles Blut“ von M. D. Hirt

Achtung:
Dies ist der 6. und letzte Teil der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1867 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 330 Seiten
Herausgeber: Impress (10. September 2020)
Sprache: Deutsch

**Zwischen Vampire-Glamour und nächtlichen Intrigen**
Alle Momente, die Holly mit Ray, dem gefährlich schönen und übersinnlich starken Vampir, verbinden, sind wie ausgelöscht. Während sie darum kämpft, ihren Verstand nicht vollends zu verlieren, versucht Ray verzweifelt ihr Vertrauen und ihre Liebe zurückzugewinnen. Gleichzeitig sucht er mithilfe seiner »Bloody Mary«-Bandkollegen fieberhaft nach einer Heilung für Hollys Erinnerungsverlust. Doch den Nachtwesen dieser Welt steht ein weitaus größerer Kampf bevor und sie alle müssen entscheiden, auf welcher Seite sie dabei stehen …
(Quelle: Impress)

Nachdem ich ja bereits von Band 1 bis 5 der „Bloody Mary Me“ – Reihe von M. D. Hirt sehr angetan war stand nun mit „Bloody Mary Me 6: Ende gut, alles Blut“ der Abschlussband auf meiner Leseliste.
Das Cover gefiel mir wieder richtig gut, es zeigt die Reihenzugehörigkeit sehr gut. Und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden des eBooks dann auch ganz schnell los mit dem Lesen.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin auch hier im 6. Teil wieder erstklassig gelungen. Sie beschreibt sie bildhaft und als Leser kann man sie sich so leicht vorstellen.
Ich mochte es sehr wieder zu alten Bekannten zurückzukehren. Ich traf ein letztes Mal auf Ray und Holly. Während er um Holly kämpft, was ich sehr gut gelungen empfand, hat sie genug mit sich selbst zu tun. Und dann sind da auch noch Alice und Sam, die beide an ihren Aufgaben wachsen, die sich so nochmals weiterentwickeln.
Die gesamte Mischung der Charaktere ist einfach rundum gelungen. Alles ist so stimmig und wirklich sehr gut.

Der Schreibstil der Autorin ist auch in Band 6 wieder richtig schön flüssig und locker zu lesen. So bin ich auch hier sehr leicht durch die Handlung hindurch gekommen, konnte ganz ohne Probleme folgen und alles gut nachempfinden.
Die Handlung schließt nahtlos an Band 5 an. Es ist daher auch unbedingt notwendig Band 1 bis 5 vorher gelesen zu haben. Nur dann kann man hier ohne Probleme folgen und alles gut verstehen.
Und es kommt auch hier wieder Spannung auf. Man merkt es geht zu Ende und die Autorin holt hier nochmal das Letzte aus allem heraus. Ich als Leser habe mitgefiebert und mitgelitten, wollte am Ende aber unbedingt auch wissen wie es ausgeht.

Das eigentliche Ende ist dann in meinen Augen absolut passend gewählt. Ich empfand es als sehr gut, es macht die gesamte Reihe rund und schließt sie perfekt ab. Jetzt heißt es dann Abschied nehmen von den liebgewonnenen Charakteren.

Insgesamt gesagt ist „Bloody Mary Me 6: Ende gut, alles Blut“ von M. D. Hirt ein absolut gelungener Abschlussband der Reihe, der mich nochmals total gut mitgenommen hat.
Charaktere, die mir während der Handlung sehr ans Herz gewachsen sind und deren Entwicklungen ich zu jeder Zeit gut nachempfinden konnte, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, und wirklich auch abwechslungsreich empfunden habe, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich begeistern können.
Absolut zu empfehlen!

Rezension “Bloody Marry Me 1: Blut ist dicker als Whiskey
Rezension “Bloody Marry Me 2: Rache schmeckt süßer als Blut
Rezension “Bloody Marry Me 3: Böses Blut fließt selten allein
Rezension “Bloody Marry Me 4: Morgenstund hat Blut im Mund”
Rezension “Bloody Marry Me 5: Abwarten und Blut trinken”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.