Gelesen: „Unvergesslich: Du und ich.“ von Roni Loren

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3557 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 417 Seiten
Herausgeber: Bastei Lübbe (30. September 2020)
Sprache: Deutsch

Finn liebt Liv, und Liv liebt Finn. Doch ein schreckliches Ereignis reißt sie auseinander. Als sie nach vielen Jahren wieder aufeinandertreffen, ist nichts mehr, wie es war. Die einst so wilde Liv hat einen Job, der sie nicht erfüllt, der verlässliche Finn ist Undercover Cop, ohne Familie, ohne Bindungen, immer auf dem Sprung. Sofort sprühen wieder die Funken. Doch die Vergangenheit hat Spuren hinterlassen, und die Verletzungen sitzen tief …
(Quelle: Bastei Lübbe)

Bisher war mir die Autorin Roni Loren noch vollkommen unbekannt. Nun stand mit „Unvergesslich: Du und ich.“ mein erster Roman von ihr auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover hat mir total gut gefallen und der Klappentext versprach mir richtig schöne Lesestunden. Daher habe ich das Buch auch nach dem Laden ganz schnell gelesen.

Ihre handelnden Charaktere hat die Autorin hier sehr gut dargestellt. Ich empfand sie alle samt als vorstellbar und die Handlungen waren für mich gut nachzuempfinden.
So habe ich als erstes Liv kennen. Sie ist tough, jedenfalls wirkt sie so. Doch Liv lebt nicht wirklich. Sie versinkt in Arbeit, so muss sie sich nicht ihrer Vergangenheit stellen.
Finn ist Undercover-Cop und er lebt für die Gerechtigkeit. Auf mich wirkte er aber dennoch ziemlich emotionslos, er lässt keine Gefühle zu und hat auch kaum ein Privatleben.
Die beiden waren in der Vergangenheit zusammen und sie treffen wieder aufeinander. Dadurch werden alte Gefühle aufgerüttelt, Erinnerungen kommen hoch. Beide Protagonisten entwickeln sich im Handlungsverlauf merklich weiter, was die Autorin richtig gut umgesetzt hat.

Es sind aber nicht nur die Protagonisten, die mir gefallen haben. Auch die Nebencharaktere sind der Autorin gut gelungen und fügen sich entsprechend gut ins Geschehen ein.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. Ich bin flüssig durch die Handlung hindurch gekommen und konnte gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Finn und Liv. Die Autorin nutzt hier die personale Erzählperspektive, so schaut man als Leser eher von außen auf die Handlung, kann aber dennoch allem gut folgen und auch die Gefühle der Protagonisten gut verstehen.
Die Handlung selbst hat mir gut gefallen. Sie ist ziemlich emotional und bewegend gehalten. Es ist aber definitiv mehr als nur eine Liebesgeschichte, die der Leser hier geboten bekommt. Die Autorin geht auch gut in die Tiefe sie thematisiert auch die Vorgeschichte der Liebe. Es ist ein recht düsteres Thema, das den Leser auch gut zum Nachdenken anregt und das von der Autorin gut ins Geschehen integriert wurde.

Das Ende ist gut gehalten. Ich empfand es passend und dennoch bleibe ich neugierig auf Band 2 und 3 der Reihe, dessen Auftakt dieser Roman hier bildet, zurück.

Insgesamt gesagt ist „Unvergesslich: Du und ich.“ von Roni Loren ein Auftaktband der mich echt gut für sich gewinnen und unterhalten konnte.
Sehr gut gezeichnete, interessante Charaktere, ein angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, tiefgründig und sehr emotional empfunden habe, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich begeistert.
Sehr empfehlenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.