Gelesen: „Flowers of Passion – Zärtliche Magnolien (Flowers of Passion 3)“ von Layla Hagen

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3371 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 253 Seiten
Herausgeber: Piper Verlag GmbH (5. Oktober 2020)
Sprache: Deutsch

Eine Magnolienblüte für jeden glühenden Blick …
Damit hat Kriminalpolizist Will Connor nicht gerechnet: Als er in einem ehemaligen Bed & Breakfast nach dem Rechten sieht, weil Nachbarn Licht in dem unbewohnten Haus bemerkt haben, steht er plötzlich der bezaubernden Paige gegenüber. Wie vom Blitz getroffen, kann Will die Augen nicht von der 28-Jährigen lassen. Auch Paige fühlt sich sofort zu dem ansehnlichen Polizisten hingezogen. Unter einem Vorwand sucht sie Will bereits am nächsten Tag im Polizeirevier auf, und eine heiße Romanze beginnt. Doch als Will bei einem Einsatz verletzt wird, fällt ein dunkler Schatten auf ihr junges Glück. Ist ihre Liebe stark genug, um diesen Sturm zu überstehen?
(Quelle: Piper Verlag)

Die Autorin Layla Hagen war mir keine Unbekannte mehr. Ich kannte sie bereits von einer anderen Reihe, die „Flowers of Passion“ hingegen waren mir zugegeben noch vollkommen unbekannt.
Umso gespannter war ich daher eben auf „Flowers of Passion – Zärtliche Magnolien“, den dritten Reihenteil. Das Cover hat mir persönlich gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich das eBook geladen und dann ging es auch schon mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin in meinen Augen sehr gut gelungen. Mir gefielen sie sehr gut, sie wirkten gut beschrieben und auch die Handlungen waren zu verstehen.
Man lernt hier Paige und Will wirklich gut kennen. Ich weiß, Will ist Teil der Familie Connor und er ist ein echter Familienmensch. Er ist sehr fürsorglich und wirkte richtig sympathisch auf mich.
Paige ist ebenso eine tolle junge Frau, die sehr stark rüberkommt. Sie weiß genau was sie im Leben erreichen möchte, sowohl im Beruf als auch in der Familie.

Neben den Protagonisten gibt es noch Nebencharaktere, die mir ebenso sehr gut gefallen haben. So lernt der Leser auch die Familie Connor kennen. Die Charaktere hier fügen sich meiner Meinung nach zu einer stimmigen Mischung zusammen.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr schön zu lesen. Ich bin sehr gut und flüssig durch die Handlung hindurch gekommen und konnte auch ohne Probleme folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Will und Paige. Mir gefiel dies sehr gut, denn so war ich ihnen noch um einiges näher.
Die eigentliche Handlung konnte mich dann auch wirklich sehr gut unterhalten. Es ist, wie ich bereits eingangs erwähnt habe, der dritte Reihenteil. Ich selbst kenne die Vorgänger nicht, konnte aber dennoch gut folgen. Klar, es macht mehr Spaß die anderen zu kennen, dennoch empfand ich es hier eben als keinen Nachteil.
Mir gefiel es gut was ich hier zu Lesen bekommen habe. Es geht alles sehr gefühlvoll und emotional zu, gepaart mit einigen gut beschriebenen erotischen Szenen. Letztere fügen sich gut und stimmig ins Geschehen ein. Allerdings, ein bisschen hat mir der besondere Kick, dieses gewisse Etwas, dennoch noch gefehlt.

Das Ende empfand ich dann als sehr gut gelungen. Es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte, macht diese gut rund und schließt sie auch gut ab. Man darf dann jetzt wirklich gespannt auf den nächsten Teil der Reihe.

Insgesamt gesagt ist „Flowers of Passion – Zärtliche Magnolien“ von Leyla Hagen ein wirklich sehr guter Roman, der mich auch gut für sich gewinnen konnte.
Interessant beschriebene Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich schon auch als emotional, gefühlvoll und auch erotisch empfunden habe, in der mir aber ehrlich das gewisse Etwas gefehlt hat, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.