Gelesen: „Wenn aus Funken Flammen werden (Burning Secrets-Serie 1)“ von Abby Jimenez

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2181 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 416 Seiten
Herausgeber: dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG (9. Oktober 2020)
Sprache: Deutsch

Kristen steht kurz vor einem medizinischen Eingriff, der es ihr unmöglich machen wird, Kinder zu bekommen. Deshalb geht sie mit gemischten Gefühlen an die Aufgabe, die Hochzeit ihrer besten Freundin zu organisieren. Vor allem, als sie dabei Josh, den anderen Trauzeugen, kennenlernt. Er ist witzig, sexy und weiß mit ihrer direkten Art umzugehen. Allerdings träumt Josh von einem Haus voller Kinder. Kristen ist klar, dass sie nicht die Richtige für ihn ist. Doch die Anziehung zwischen Josh und ihr wird immer größer, und es wird auch für Kristen immer schwerer, ihn auf Abstand zu halten.
(Quelle: dtv Verlagsgesellschaft)

Bisher kannte ich die Autorin Abby Jimenez noch gar nicht. Umso gespannter war ich nun auf ihren Roman „Wenn aus Funken Flammen werden“, den ersten Band der „Burning Secrets-Serie“.
Schon vom Cover war ich total angetan. Nachdem ich dann auch den Klappentext war schnell klar, dieses Buch muss ich lesen. Daher habe ich das eBook geladen und dann ging es auch schon mit dem Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin ganz wunderbar gelungen. Ich empfand sie als vorstellbar beschrieben, ihre Handlungen waren für mich ebenso gut zu verstehen.
Josh ist ein echt toller Kerl. Er hat eine sehr liebevolle, einfühlsame Art an sich, dadurch hat er mein Herz wirklich ganz schnell gewonnen. Seine Freunde bedeuten Josh alles, für sie würde er alles tun.
Kirsten hats mir zugegeben etwas schwer gemacht. Ich hatte ein paar kleinere Probleme mit ihrer Art, ihrer Unsicherheit und ihrer Selbstliebe. Ihre Mum ist sehr dominant, damit muss Kristen auch klarkommen, was nicht ganz so leicht ist. Mit der Zeit konnte ich sie aber immer besser verstehen und letztlich mochte ich sie auch total gerne.

Weiterhin trifft der Leser hier noch auf andere Charaktere, die sich ebenso sehr gut ins Geschehen einfügen. Vor allem ist mir hier auch die Freundschaft der beiden Protagonisten und den anderen beiden im Gedächtnis geblieben.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig schön zu lesen. So bin ich gut und locker durch die Handlung hindurch gekommen, konnte flüssig folgen und alles nachempfinden.
Geschildert wird das Geschehen kapitelweise aus den Sichtweisen von Josh und Kristen. So habe ich noch einen besseren Einblick in ihre Gedanken und Gefühle bekommen und war ihnen um einiges näher.
Die Handlung gefiel mir sehr gut. Es ist eine wirklich tolle Geschichte, die sehr viel Tiefe aufweist. Irgendwie passiert immer was, Langeweile sucht man vergebens. Und die Autorin hat auch immer wieder Wendungen ins Geschehen eingebaut, die man als Leser so nicht erwartet und die neue Dinge ins Geschehen hineinbringen.
Die Hintergrundidee hat mir sehr gut gefallen. Ich fand das Thema berührend und gleichzeitig hat es mich auch ziemlich zum Nachdenken angeregt.

Das Ende empfand ich als zufriedenstellend. Es passt gut zur Gesamtgeschichte und durch das Nachwort der Autorin bekommt man als Leser noch mehr an die Hand und so macht das Ende alles rund. Ich bin nun gespannt auf den zweiten Teil der Serie, der im Juni 2021 erscheinen soll.

Abschließend gesagt ist „Wenn aus Funken Flammen werden“ von Abby Jimenez ein wirklich sehr guter Auftaktband der „Burning Secrets-Serie“, der mich auch echt gut einnehmen konnte.
Sehr gut dargestellte Charaktere, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional, gefühlvoll und sehr abwechslungsreich empfunden habe, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und machen Lust auf Teil 2.
Wirklich zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.