Gelesen: „Dream Men Come True“ von Christiane Bößel

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 4283 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 343 Seiten
Herausgeber: dp Verlag (12. November 2020)
Sprache: Deutsch

Was passiert, wenn du dich in deinen wortwörtlichen Traummann verliebst?
Adalize Collins Job als Traumwandlerin ist es, die Fantasien von Frauen real werden zu lassen. Der Anblick eines schönen Mannes kann Ada deshalb nicht mehr so leicht aus der Ruhe bringen. Als jedoch Jaxon, der manifestierte Traummann einer Kundin, vor ihrer Tür steht und ihre Hilfe braucht, kann sie dem ungehobelten Charme des Dreamboys nur schwer widerstehen. Doch das ist nur der Anfang aller Probleme, denn Jax verschwindet immer wieder und löst sich in Luft auf. Um zusammen sein zu können, brauchen Ada und Jax dringend Unterstützung von jemandem, der sie ihnen verweigert …
Schafft es ihre Liebe in die Realität?
(Quelle: dp Verlag)

Christiane Bößel ist eine Autorin von der ich bereits ein paar Romane gelesen und auch immer für gut befunden habe. Jetzt stand mit „Dream Men Come True“ wieder ein Buch von ihr auf meinem Leseplan und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover hat mir sehr gut gefallen und der Klappentext versprach mir wirklich tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden des eBooks auch ganz flott mit dem Lesen los.

Von den hier auftauchenden Charakteren war ich sehr angetan. Sie wirkten auf mich gut beschrieben und die Handlungen waren für mich zu verstehen.
So lernt man hier Adalize sehr gut kennen. Sie war mir sympathisch und ihren Job fand ich ehrlich richtig großartig. Ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren und habe mit ihr mitgefiebert.
Der männliche Protagonist Jaxon gefiel mir auch sehr gut. Er war mir auch sympathisch, wirkte irgendwie wie ein Kind im Körper eines Mannes. Auch in ihn kann sich der Leser sehr gut hineinversetzen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig lesbar. So bin ich als Leser auch richtig gut durch die Handlung hier hindurch gekommen, konnte gut folgen und alles nachempfinden.
Die eigentlich Handlung hats mir zugegeben nicht ganz so leicht gemacht. Ich hatte mit dem Einstieg so meine Probleme, die sich aber glücklicherweise gegeben haben. Dann war das Buch gar nicht mal so schlecht.
Das Geschehen ist anders als erwartet, es ist aber dennoch nicht wenige gefühlvoll und auch amüsant. Und es kommt auch Spannung auf, die sich gut durch die Handlung hindurch hält.
Von der Idee war ich wirklich sehr angetan. Es war mal etwas Neues, etwas Frisches, was die Autorin hier dann auch sehr gut umgesetzt hat.

Das Ende empfand ich als passend gewählt. Es macht die Geschichte hier gut rund und schließt sie auch zufriedenstellend und stimmig ab.

Letztlich gesehen ist „Dream Men Come True“ von Christiane Bößel ein Roman, der mich auch wirklich richtig gut für sich gewinnen konnte.
Gut beschriebene interessante Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die es mit anfangs zwar nicht so einfach gemacht hat, die sich dann aber spannend und auch humorvoll entwickelt, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.