Gelesen: „Midnight Shadows – Dunkle Gefährtin“ von Sara Hill

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3522 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 264 Seiten
Herausgeber: beHEARTBEAT (1. November 2020)
Sprache: Deutsch

Er ist ihr Feind – doch auch der Einzige, der sie beschützen kann …
Beim Anblick von rohem Fleisch läuft ihr das Wasser im Mund zusammen – obwohl sie Vegetarierin ist. Sie kann Menschen und Dinge mit ihrem Geruchssinn wahrnehmen – obwohl sie meilenweit entfernt sind.
Olivia weiß nicht, was plötzlich mit ihr los ist. Ihr Körper scheint sich zu verändern, und das macht ihr Angst. Der Einzige, der ihr helfen könnte, ist ihr Vater. Aber der hat Olivia und ihre Mutter noch vor ihrer Geburt verlassen. Also macht sie sich auf den Weg nach New York – der letzte bekannte Aufenthaltsort ihres Vaters. Dort trifft sie auf den geheimnisvollen Aaron, der sie sofort in seinen Bann zieht. Auch er ist fasziniert von Olivia und kann ihr nicht widerstehen. Doch damit setzt er ihrer beider Leben aufs Spiel. Denn Aaron hat all die Antworten auf Olivias Fragen. Und dieses Wissen kann tödlich sein …
(Quelle: beHEARTBEAT)

Sara Hill ist eine Autorin, die mir nicht mehr unbekannt ist. Ich hatte schon Romane auf ihrer Feder gelesen und diese waren auch immer wirklich toll.
Nun also stand mit „Midnight Shadows – Dunkle Gefährtin“ auf ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war echt gespannt darauf. Das Cover und auch der Klappentext haben mir sehr gut gefallen und so habe ich dann auch flott nach dem Laden mit Lesen begonnen.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin in meinen Augen sehr gut gelungen. Ich empfand sie als vorstellbar beschrieben und auch die Handlungen waren zu verstehen.
Olivia ist eine Protagonistin, die, genauso wie der Leser auch, in die Handlung geschmissen wird. Sie ist eine starke Persönlichkeit, sie leidet unter dem Verlust ihrer Mutter. Vor ihren eigenen körperlichen Veränderungen hat sie allerdings total Angst. Sie weiß letztlich auch nicht mehr wem sie wirklich was sagen kann. Mir gefiel die Entwicklung, die Olivia im Handlungsverlauf macht sehr gut. Vor allem auch weil die Autorin hier zeigt das Aussehen nicht alles ist. Olivia kleidet sich zum Beispiel praktisch und nicht immer umwerfend. Das aber passt einfach total gut.
Aaron hats mir nicht ganz leicht gemacht. Ich wusste nicht wie ich ihn nehmen soll. Er ist nicht immer ehrlich aber er ist ein absoluter Gentleman. Auch er entwickelt sich im Handlungsverlauf immer weiter, was die Autorin sehr gut umsetzt.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig klasse lesbar. Ich bin sehr flüssig und locker durch die Seiten hindurch gekommen, konnte sehr gut folgen und auch alles nachempfinden.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Olivia. Mir gefiel dies sehr gut, denn so war ich ihr noch näher und konnte ihr besser folgen.
Die Handlung selbst hat mich dann echt gepackt. Ich bin eigentlich ohne irgendwelche Erwartungen an die Geschichte herangegangen und wurde dann mit einer spannenden und abwechslungsreichen Handlung gefangen genommen. Die Autorin hat hier einen Auftaktband geschaffen, der den Leser mitfiebern lässt. Hinzu kommt auch eine gute Prise Humor sowie auch Emotionen und Gefühle, alles fügt sich hier stimmig zusammen.

Das Ende ist in meinen Augen in meinen Augen neugierig machend auf Band 2. Ich hoffe dieser wird schnell erscheinen, denn ich will echt wissen wie alles weitergehen wird.

Abschließend gesagt ist „Midnight Shadows – Dunkle Gefährtin“ von Sara Hill ein echt guter Auftaktband, der mich sehr gut für sich gewinnen konnte.
Interessant beschriebene Charaktere, ein sehr flüssig und locker zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend und abwechslungsreich empfunden habe und in der auch einiges an Emotionen und Gefühlen sowie eine gute Prise Humor zu finden ist, haben mir verdammt gute Lesestunden beschert und mich begeistert.
Sehr empfehlenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.