Gelesen: „Wenn du bei mir bist“ von Renée Carlino

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2127 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 320 Seiten
Herausgeber: Lübbe (30. Oktober 2020)
Sprache: Deutsch

Die junge Journalistin Kate wittert ihre große Chance, als der geheimnisvolle, öffentlichkeitsscheue Multimillionär R.J. Lawson endlich einem Interview zustimmt. Kaum auf seinem idyllischen Weingut in Napa Valley angekommen, lernt sie den attraktiven Arbeiter Jamie kennen, und die beiden verlieben sich Hals über Kopf. Doch nach einer märchenhaft romantischen Woche ist Jamie plötzlich verschwunden, und Kate muss sich fragen, wer der Mann, der ihr Herz stahl, eigentlich wirklich ist.
(Quelle Lübbe)

Von der Autorin Renée Carlino kannte ich bereits einen anderen Roman, der mir auch wirklich sehr gut gefallen hatte. Nun stand mit „Wenn du bei mir bist“ wieder ein Buch von ihr auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover des Romans konnte mich gut begeistern und der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Daher habe ich nach dem Laden des eBooks auch flott mit dem Lesen begonnen.

Ihre handelnden Charaktere hat die Autorin meiner Meinung nach richtig gut gezeichnet. Ich als Leser konnte sie mir sehr gut vorstellen, konnte die Handlungen verstehen und auch nachempfinden.
Kate und Jamie, die beiden Protagonisten hier, konnten mich beide von sich überzeugen. Sie wirkten beide vorstellbar dargestellt, ich konnte sehr gut mit der jeweiligen Art.
Kate ist eine Frau, die beruflich unbedingt vorankommen möchte. Mit dem was da aber auf sie zukommt hätte sie nie gerechnet. Dabei hat Kate schon so einiges durchgemacht, sie will einfach wieder ein lebenswertes Leben, will zu sich selbst finden.
Jamie ist total liebenswert, einfach eine Person die man gern haben muss. Das er so seine Geheimnisse hat merkt der Leser ziemlich schnell. Diese werden aber immer wieder nach und nach aufgelöst, man erfährt so dann auch so einiges über Jamie.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr gut zu lesen. Ich bin auch in diesem Roman hier flüssig und locker durch die Handlung hindurch gekommen, konnte sehr gut folgen und alles nachempfinden.
Die Handlung an sich ist der Autorin echt gelungen. Sie entwickelt gut Spannung, ist aber ebenso sehr emotional und gefühlvoll gehalten.
Gut gefallen hat mir auch das die Autorin in ihrem Roman Themen wie Liebe, Freundschaft, die Familie und auch Vertrauen einbaut. Sie knüpft all dies zu einer stimmigen Mischung, die den Leser wirklich von Beginn an sehr gut mitreißen kann. Zudem tauchen auch Wendungen auf, die ich so rein gar nicht erwartet habe.
Als Kulisse hat die Autorin hier ein Weingut in Napa Valley gewählt. Es ist so schön beschrieben, man vergisst so als Leser kurzzeitig alles um sich herum.

Das Ende ist dann in meinen Augen sehr gut und passt wunderbar zur Gesamtgeschichte. Es macht sie richtig gut rund und schließt sie einfach stimmig und zufriedenstellend ab.

Abschließend gesagt ist „Wenn du bei mir bist“ von Renée Carlino ein Roman, der mich wirklich sehr gut mitgerissen und unterhalten hat.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend, emotional und gefühlvoll empfunden habe und deren Kulisse einfach total gut zum Geschehen passt, haben mir einfach richtig tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

Rezension “Nur einen Herzschlag entfernt”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.