Gelesen: „Leonis – Herz über Kopf durch die Zeit (Herz über Kopf-Trilogie 2)“ von Marina Neumeier

Achtung:
Dies ist Band 2 der Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2346 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 428 Seiten
Sprache: Deutsch

Einmal mehr muss Rosalie den Lauf der Zeit retten – auf sich gestellt im Rom der Renaissance
»Ich stecke in der Vergangenheit fest – schon wieder, und ich habe nicht den Hauch einer Ahnung, wie ich das alles wieder geradebiegen soll.«
Kaum sind Rosalie und Leo aus ihrem Abenteuer in Florenz zurückgekehrt, werden sie in München mit einem neuen Problem konfrontiert: Die Tabula Rubina, das mächtige Artefakt des Rubiner-Ordens, ist verschwunden, und ausgerechnet Rosalie gerät unter Verdacht. Als Leo auch noch eine schmerzliche Offenbarung macht, flüchtet sie sich Hals über Kopf in die Vergangenheit. Gestrandet im Rom des Jahres 1500 überschlagen sich die Ereignisse, als Rosalie eine neue Fähigkeit in sich entdeckt, und plötzlich hängt der Lauf der Zeit mehr denn je von ihr ab. Denn Lucian Morell treibt hier noch immer sein Unwesen …
(Quelle: Piper Wundervoll)

Nachdem ich bereits den ersten Teil der „Herz über Kopf-Trilogie“ von Marina Neumeier sehr gerne gelesen habe stand jetzt mit „Leonis – Herz über Kopf durch die Zeit“ Band 2 auf meiner Leseliste und entsprechend war ich sehr gespannt darauf.
Das Cover hat mir wieder sehr gut gefallen und der Klappentext versprach mir erneut tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden des eBooks auch ganz flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin auch hier im zweiten Teil wieder sehr gut gelungen. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und auch die Handlungen waren für mich verständlich.
Mir hat die Entwicklung der Charaktere in diesem Teil sehr gut gefallen. Rosalie ist mittlerweile ein Profi was das Zeitreisen angeht. Sie weiß mittlerweile was sie in der Vergangenheit erwartet und findet sich entsprechend schnell zurecht. Und auch wenn es mal schwierig wird, Rosalie weiß sich zu helfen.
Leo gefiel mir auch wieder sehr gut. Es gibt hier zwar ein paar Differenzen zwischen den beiden aber sie schaffen diese zu klären.

Neben den beiden Protagonisten gibt es auch hier wieder einige andere Charaktere, die sich genauso gut ins Geschehen einfügen. Die Mischung wirkte stimmig auf mich.

Der Schreibstil der Autorin ist auch dieses Mal wieder richtig schön flüssig und lässt sich verdammt gut lesen. Ich konnte dem Geschehen sehr gut folgen und alles gut nachempfinden.
Die Handlung selbst knüpft nahtlos an Band 1 an. Es ist daher empfehlenswert den Vorgänger vorab gelesen zu haben damit man hier folgen kann.
Und es geht auch hier wieder sehr spannend zu. Es dreht sich wieder alles um das Thema Zeitreisen. Ich empfand es auch hier wieder sehr gut integriert und von der Autorin klasse umgesetzt. Habe ich beim ersten Teil noch gemeckert das es mir etwas zu wenig Informationen waren so wurde dies hier ausgemerzt. Die Autorin hat hier echt ordentlich eine Schippe draufgelegt, was mir echt gut gefallen hat.

Das Ende ist auch wieder ein ziemlicher Cliffhanger, der sehr neugierig macht. Ich warte nun sehr gespannt auf Band 3, der für Anfang Mai 2021 angekündigt ist.

Abschließend gesagt ist „Leonis – Herz über Kopf durch die Zeit“ von Marina Neumeier ein richtig gelungener zweiter Band der Trilogie, der Band 1 in meinen Augen übertreffen kann.
Sehr gut beschriebene Charaktere, deren Entwicklung nachzuvollziehen ist, ein angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend und wieder richtig abwechslungsreich empfunden habe, haben mir echt tolle Lesestunden beschert und mich begeistert.
Sehr empfehlenswert!

Rezension “Aquarius – Herz über Kopf durch die Zeit (Herz über Kopf-Trilogie 1)”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.