Gelesen: „Days of Ashes and Dust“ von Ewa A.

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2043 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 416 Seiten
Herausgeber: Impress (10. Dezember 2020)
Sprache: Deutsch

**Wenn Liebe deine Regeln bricht …**
Tilly hat als Waise früh gelernt, anderen mit Vorsicht zu begegnen. Einzige Ausnahme: die Saver. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Menschen vor Angriffen durch dunkle Kräfte zu schützen. Als jüngstes Mitglied der Gruppe nimmt Tilly entschlossen jeden Auftrag an – bis sie auf den mysteriösen Josh trifft. Der Mann mit den tiefschwarzen Augen scheint unverwundbar und übt auf Tilly eine unerklärliche Anziehungskraft aus. Doch Liebe macht schwach, diesen Leitsatz hat Tilly verinnerlicht. Und um die Welt vor der endgültigen Dunkelheit zu bewahren, muss sie stärker sein als jemals zuvor …
(Quelle: Impress)

Die Autorin Ewa A. war mir keine Unbekannte mehr und bisher mochte ich ihre Romane auch immer sehr gerne. Nun stand mit „Days of Ashes and Dust“ wieder ein Buch von ihr auf meinem Leseplan und ich war echt richtig gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext versprachen mir bereits einiges und so habe ich das eBook nach dem Laden dann auch flott gelesen.

Ihre handelnden Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Ich empfand sie als vorstellbar beschrieben und von den Handlungen her war es nachzuvollziehen.
So lernt man als Leser hier Tilly sehr gut kennen. Sie lebt in einer Welt voll Umweltkatastrophen, Armut und Elend. Hier versucht sie mit ihrer Truppe alles Unrecht auszumerzen. Ich mochte Tilly wirklich gerne und habe ihren Weg gerne verfolgt.

Weiterhin tauchen hier noch andere Charaktere auf, wie beispielsweise Josh oder auch Clay. Sie alle fügen sich sehr gut ins Geschehen ein und es ergibt sich eine gute Mischung.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich schön flüssig und ich bin so locker durch die Geschichte hindurch gekommen. Ich konnte alles verstehen und auch nachempfinden und habe es sehr gerne gelesen.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Tilly. Ich fand diese Perspektive als passend gehalten, da ich ihr so gut folgen und mich in sie hineinversetzen konnte.
Die Handlung hat mich dann auch gut für sich gewonnen. Es ist eine recht düstere Geschichte, in einer dystopischen Welt, gepaart mit Romantik. Mir gefiel diese Mischung gut, die Autorin hat sich hier etwas sehr schönes einfallen lassen. Es passt auch vom Tempo, besonders bei der Lovestory, sehr gut.
Die Idee hinter der Geschichte gefiel mir und die Autorin setzt diese dann auch gut um. Hier kommt es dann auch immer wieder zu unerwarteten Wendungen.

Das Ende ist dann meiner Meinung nach gut gelungen. Es passte für mich zur Gesamthandlung, macht diese sehr gut rund und schließt sie letztlich auch stimmig ab.

Abschließend gesagt ist „Days of Ashes and Dust“ von Ewa A. ein Roman, der mich auch ganz gut für sich gewinnen konnte.
Gut beschriebene Charaktere, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend und vom Tempo her wirklich gut empfunden habe und deren dystopische Welt sehr gut beschrieben wirkte, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.