[unbezahlte Werbung] Charlotte von Liliental / Gesine von Pletten – “Die Zeit der Birken” von Christine Kabus

Starke Frauen und ihre jeweiligen Schicksale stehen in historischen Romanen immer wieder im Mittelpunkt. Christine Kabus bildet da mit ihren Romanen keine Ausnahme. So ist es dann eben auch in ihrem aktuellen Werk „Die Zeit der Birken“.

In diesem Roman lernt der Leser die beiden jungen Frauen Charlotte von Lilienfeld und Gesine von Pletten kennen. Auf den ersten Blick haben beide Frauen nur wenige Dinge gemeinsam, denn ihre Handlungsstränge spielen auch in unterschiedlichen Zeitepochen. Wenn man aber genauer hinschaut erkennt mal Parallelen.

Charlotte von Lilienfeld ist eine Deutsch-Baltin. Sie lebt im Jahr 1938, also kurz vor dem Ausbruch des 2. Weltkriegs. Gesine von Pletten hingegen lebt 1977 in Deutschland, in Schleswig-Holstein. Beide Frauen kommen aus wohlhabenden Familien und eigentlich wollen sie beide ihre Weg gehen. Auch haben sie beide eine strenge Erziehung erhalten.

So ist Charlotte eigentlich voller Tatendrang, sie hat nach ihrem Abschluss an der wirtschaftlichen Frauenschule in Estland Pläne, die sie dann aber auf Eis legen muss. Ihre Mutter ist sehr dominant und streng, sie hat die Zügel fest in der Hand.

Gesine hat auch eine sehr strenge Mutter und steht mit ihren 17 Jahren kurz vor dem Abitur. Doch sie ist auch ein Wildfang, sie will sich ausleben, liebt das Reiten und ist viel lieber draußen als sich auf ihr Abitur vorzubereiten. Dieses Jugendliche kommt immer wieder raus, Gesine ist sehr stürmisch und nicht auf den Mund gefallen.

Auch verbindet die beiden Frauen die Liebe. Ihre Eltern hegen jeweils den Wunsch das sowohl Charlotte als auch Gesine eine gute Partie machen. Das sich beide Frauen dann aber in nicht standesgemäße Männer verlieben ist nicht gerne gesehen.

Mir persönlich waren beide Frauen wirklich sehr sympathisch. Ich habe ihre jeweiligen Wege sehr gerne verfolgt und war immer gespannt darauf wie sich ihre Leben entwickeln.

Die Frauen vom Birkenhof.
Schleswig-Holstein, 1977: Die Liebe zwischen Gesine und dem Pferdetrainer Grigori endet jäh, als er plötzlich spurlos verschwindet. Doch eines Tages stößt Gesine auf Hinweise über seinen Verbleib, die sie nicht nur tief in die Vergangenheit ihrer Familie, sondern auch in die Abgründe europäischer Geschichte führen.
Estland,1938: Charlotte verliebt sich Hals über Kopf in den jungen Esten Lennart. Doch ihre Eltern würden diese Verbindung niemals billigen, und so halten sie ihre Beziehung geheim. Als Charlotte ein Kind von Lennart erwartet, brechen die Wirren des Zweiten Weltkriegs über sie herein, und die Liebenden werden getrennt.
Historisch fundiert und hochemotional erzählt: eine große Saga um die Geheimnisse einer Familie

(Quelle: Aufbau Verlag)

Das Buch beim Verlag / Das Buch bei Amazon / Leseprobe

Wenn ihr dies nun auch gerne im Detail erfahren möchtet, schaut euch den Roman „Die Zeit der Birken“ einmal genauer an. Ich lege euch dieses Buch sehr ans Herz, habe ich es doch selbst bereits gelesen. Meine Rezension könnt ihr gerne hier nachlesen.

Dieser Beitrag ist Teil einer Aktion, organisiert durch die Netzwerk Agentur Bookmark. Weitere Themenbeiträge sind hier im Plan zu finden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.