Gelesen: “Ice Breakers – Ethan” von Jillian Quinn

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1593 KB
Herausgeber: LYX.digital (1. Januar 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 279 Seiten
Sprache: Deutsch

Wer kann einem heißen Eis-Hockey-Mitbewohner schon lange widerstehen?
Ethan Waters muss sich eigentlich gerade voll und ganz auf seine Eis-Hockey-Karriere konzentrieren: Seine Mannschaft hat es endlich in die Play-Offs geschafft und die Meisterschaft ist zum Greifen nahe. Doch sein Privatleben macht es ihm schwer, nur noch Eis-Hockey im Kopf zu haben. Denn nachdem sein Apartment durch einen Wasserrohrbruch unbewohnbar wurde, hat sein bester Freund ihn kurzerhand bei seiner Schwester Mia untergebracht. Was Ethan’s Freund nicht weiß: zwischen ihm und Mia knistert es schon seit Jahren gewaltig und nur mit größter Anstrengung ist es ihm bisher gelungen, der Versuchung nachzugeben. Doch wie soll Ethan die Anziehung, die zwischen ihm und Mia herrscht ignorieren, wenn sie jeden Tag aufeinandertreffen?
(Quelle: LYX)

Von den „Ice Breakers“ von Jillian Quinn kannte ich bereits 3 andere Teile. Nun stand mit „Ice Breakers – Ethan“ wieder ein Buch der Reihe auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt darauf.
Vom Cover war ich sehr angetan, es passt auch echt gut zu den anderen der Reihe. Und der Klappentext versprach mit tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden des eBooks dann auch flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin in meinen Augen gut gelungen. Ich empfand sie als vorstellbar beschrieben und auch die Handlungen waren nachzuempfinden.
Ethan hat mir echt gefallen. Er hat zwar so sein Päckchen zu tragen aber Ethan arbeitet daran. Das gefiel mir echt gut. Seine Freundschaft zu Will ist ihm wichtig und dann sind da noch seine Gefühle für Mia. Ich mochte Ethan echt total gerne, er ist ein toller Kerl.
Mia ist ziemlich selbstbewusst aber auch recht wankelmütig. Das macht es nicht ganz so leicht ihre Entscheidungen nachzuempfinden. Dennoch aber ist Mia eine tolle junge Frau, die ich auch recht gerne gemocht habe.

Neben den beiden Protagonisten gibt es hier noch andere Charaktere, die ich als ebenso sehr gut beschrieben empfunden habe. Sie fügen sich dann entsprechend auch sehr gut ins Geschehen ein.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder richtig gut zu lesen. So bin ich flüssig und echt gut durch die Handlung hindurch gekommen und konnte auch problemlos folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Ethan und Mia. Ich empfand dies als sehr passend, denn so habe ich einen tollen Einblick in ihr Innerstes bekommen.
Die Handlung selbst ist eine echt schöne Lovestory. So kann man eben auch die eingebrachten Emotionen und Gefühle sehr gut nachempfinden. Auf mich wirkten sie immer gut greifbar und die gesamte Geschichte war authentisch und realistisch.
Es kommt aber auch Spannung auf im Geschehen, die den Leser gut durch das Geschehen trägt.

Das Ende kam mir persönlich ein wenig zu schnell. Ja es passt gut zur Gesamtgeschichte und es macht alles rund. Aber irgendwie war alles doch zu schnell abgehandelt.

Zusammengefasst gesagt ist „Ice Breakers – Ethan“ von Jillian Quinn ein echt guter Roman, der mich auch wieder total gut für sich gewinnen konnte.
Interessant gezeichnete Charaktere, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend und auch wirklich emotional empfunden habe, haben mir wirklich sehr schöne Lesestunden beschert und mich auch überzeugt.
Wirklich empfehlenswert!

Rezension “Ice Breakers – Parker”
Rezension “Ice Breakers – Kane”
Rezension “Ice Breakers – Jameson”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.