Gelesen: “Throw in your Heart. Zwei Herzen, ein Team” von Sophie Fawn

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1747 KB
Herausgeber: Impress (7. Januar 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 279 Seiten
Sprache: Deutsch

**Für welches Team spielt dein Herz?**
Leonie glaubt zunächst an einen schlechten Scherz. Ihre Ma verkündet ihr, dass ausgerechnet Yannik, den sie schon als Kind nicht leiden konnte, in den letzten Monaten bis zum Abitur bei ihr wohnen soll. Und das nur, weil seine Mutter umzieht und er sein Handballteam um keinen Preis im Stich lassen will. Dass Leonie dafür ihr geliebtes Hobbyzimmer räumen muss und der Sportler keineswegs in ihre Welt aus Büchern, Blog und Zeichnen passt, scheint dabei keinen zu interessieren. Wenn sie sich da mal nicht täuscht. Denn auf dem zweiten Blick entspricht der attraktive Handballer so gar nicht dem Klischee vom Frauenheld und Partykönig.
(Quelle: Impress)

Von der Autorin Sophie Fawn kannte ich bereits eine andere Reihe, die mir auch wirklich sehr gut gefallen hatte. Nun stand mit „Throw in your Heart. Zwei Herzen, ein Team“ wieder ein Roman von ihr auf meinem Leseplan und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover empfand ich als sehr gut gelungen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich mir das eBook geladen und dann ging es auch schon los mit dem Lesen.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Auf mich wirkten sie vorstellbar beschrieben und auch die Handlungen waren für mich nachzuempfinden.
So lernt der Leser hier die beiden Protagonisten Leonie und Yannik sehr gut kennen. Beide fügen sie sich sehr gut ins Geschehen ein.
Leonie ist ein echter Bücherwurm. Sie wird hier sehr authentisch beschrieben und auf mich wirkte sie einfach total sympathisch, so dass ich mich auch gut in sie hineinversetzen konnte.
Yannik ist ein wirklich toller Kerl. Er hat etwas an sich, das mir total gut gefallen hat, so dass ich ihn auch echt sympathisch empfunden habe.

Neben den handelnden Protagonisten gibt es noch Nebencharaktere, die sich ebenfalls sehr gut ins das Geschehen hier einfügen. So entsteht eine stimmige Mischung.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und locker zu lesen. Ich bin so auch sehr gut durch die Handlung hindurch gekommen, konnte gut und ohne Probleme folgen.
Die eigentliche Handlung hat mich dann echt gut für sich genommen. Sie ist sehr unterhaltsam und interessant gehalten. Die eingebrachten Emotionen und Gefühle konnte ich sehr gut nachempfinden, sie waren für mich greifbar.
Die Autorin widmet sich hier dem Handball. Das war für mich schon daher interessant, da es das erste Mal war das ich etwas über diesen Sport gelesen habe.

Das Ende ist dann in meinen Augen gelungen. Ich empfand es als passend zur Gesamtgeschichte, es macht diese sehr gut rund und schließt sie stimmig ab.

Abschließend gesagt ist „Throw in your Heart. Zwei Herzen, ein Team“ von Sophie Fawn ein Roman, der mich echt gut für sich gewinnen und unterhalten konnte.
So haben mir hier die realistisch gezeichneten Charaktere, der flüssig zu lesende Schreibstil der Autorin und eine abwechslungsreiche, emotionale und interessant gehaltene Handlung wirklich Spaß gemacht und mich am Ende auch überzeugt.
Sehr empfehlenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.