Gelesen: “Don’t play with your Boss” von Sarah Saxx

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3352 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 336 Seiten
Sprache: Deutsch

»Er ist der Typ Mann, von dem ich besser die Finger lassen sollte. Aus mehreren Gründen. Und doch kann ich mich nicht gegen seine Anziehungskraft wehren.«
Adrian Price ist arrogant, unfassbar gutaussehend – und Harper Mackenzies neuer Boss. Schnell stellt sie fest, dass sie ihn mit ihren weiblichen Waffen aus dem Konzept bringen und seine schlechten Launen zumindest kurzzeitig vertreiben kann. Dabei beginnt sie jedoch ein Spiel mit dem Feuer und riskiert, sich zu verbrennen.
Dass ihm seine neue Assistentin regelmäßig heiße Träume beschert – und das nicht nur nachts –, ärgert Adrian Price. Harper ist nämlich verdammt gut in ihrem Job und nur ungern würde er ihre Stelle neu besetzen müssen. Deshalb versucht er mehrfach, ihr klarzumachen, dass sich an ihrem Verhältnis nichts ändern wird. Dabei übersieht er jedoch, dass er damit nur Öl in die lodernden Flammen gießt.
Denn Harper ist nicht die einzige Frau, die den sexy Anwalt in ihrem Bett und ihrem Leben sieht …
(Quelle: amazon)

Sarah Saxx ist eine Autorin, die mir bisher immer wieder richtig tolle Lesestunden beschert hat. Ich lese ihre Romane auch wirklich immer wieder gerne, denn hier kann ich mich einfach fallen lassen und die Zeit genießen. Nun stand mit „Don’t play with your Boss“ ihr neuestes Werk auf meinem Leseplan und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover ist absolut gelungen, es passt ganz wunderbar zur Geschichte hier. Und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es für mich nach dem Laden auch ganz flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin verdammt gut gelungen. Ich empfand sie als vorstellbar beschrieben und die Handlungen waren für mich auch zu verstehen.
So lernte ich hier Harper kennen. Eine junge Frau, die absolut zielstrebig und ehrgeizig beschrieben wird. Sie weiß genau was sie will und kämpft dafür. Ich habe Harper sehr gemocht, ihre Art hat mich echt total begeistert.
Adrian ist ein Kerl, ui da wird man als Leser echt schwach. Nach außen wirkt er eher arrogant und zielstrebig. Manches Mal hätte ich ihn ja schon zum Mond geschickt. Wenn man hier aber genau hinschaut das erkennt man, wer Adrian wirklich ist. Er hat echt eine harte Schale un einen ganz weichen, romantischen Kern. Ich bin Adrian verfallen, das ging gar nicht anders.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere Charaktere, die sich ebenso sehr gut ins Geschehen integrieren. Ich empfand die Mischung hier als stimmig und wirklich gut gewählt.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar leicht und flüssig. Ich habe das Buch angefangen und innerhalb kürzester Zeit war ich mittendrin im Geschehen. Und dann sind die Seiten regelrecht an mir vorbeigeflogen. Ich konnte hier alles nachempfinden und verstehen.
Geschildert wird das Geschehen hier kapitelweise aus den Sichtweisen von Harper und Adrian. Das gefiel mir richtig gut, denn so konnte ich in die Gedanken und Gefühle der beiden schauen und sie noch viel besser einschätzen.
Die Handlung selbst hat mich echt gepackt. Es ging hier wirklich wieder wie von selbst, ich habe alles um mich herum vergessen so gefangen war ich.
Den Leser erwartet hier eine echt heiße Geschichte, man kann die Gefühle, Emotionen und dieses Prickeln, diese Anziehungskraft förmlich spüren. Die Autorin versteht es perfekt dies alles zum Leser zu transportieren.

Das Ende ist dann genau richtig gehalten. Ich empfand es als passend zur Gesamtgeschichte, es macht sie gut rund und entlässt den Leser zufrieden. Ich bin dann jetzt schon auf die anderen Teile gespannt und hoffe es dauert nicht zu lange bis es weitergeht.

Kurz gesagt ist „Don’t play with your Boss“ von Sarah Saxx ein Roman, der mich einfach total gefangen genommen und wunderbar unterhalten hat.
Charaktere, die perfekt ins Geschehen integriert sind und wunderbar miteinander harmonieren, ein flüssig zu lesender, locker leichter Stil und eine Handlung, in der es alles gibt was das Herz begehrt und die das Prickeln auch wunderbar zum Leser transportieren kann, haben mir verdammt gute Lesestunden beschert und mich echt auch begeistert.
Unbedingt lesen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.