Gelesen: “Tossed Into Love (Fluke My Life 3)” von Aurora Rose Reynolds

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 5232 KB
Verlag: Romance Edition (12. März 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 260 Seiten
Sprache: Deutsch

Was sich neckt, das liebt sich …
Libby Reed hat schon lange die Nase voll von Antonio Moretty und all seinen spitzen Bemerkungen. Sie können nicht mal im selben Raum sein, ohne die Emotionen des anderen im Sekundentakt zu befeuern. Als Antonios Familie Hilfe braucht, springt Libby dennoch in seinem Restaurant als Aushilfe ein, fest entschlossen, jede Bemerkung dieses arroganten Mistkerls zu ignorieren.
Antonio hat sich bereits einige Male die Finger an hübschen Frauen verbrannt. Heute weiß er es besser, als sich auf den nächsten Herzschmerz einzulassen. Als Libby, die sein Kryptonit zu sein scheint, seiner Mom zusagt, ihr unter die Arme zu greifen, ist er alles andere als begeistert. Je länger er sie um sich hat und je näher er ihr kommt, desto klarer wird ihm, dass er sie völlig falsch eingeschätzt hat. Bis er herausfindet, warum sich Libby als guter Samariter zur Verfügung gestellt hat …
(Quelle: Romance Edition)

Nachdem ich bereits die ersten beiden Teile der „Fluke My Life“ – Reihe von Aurora Rose Reynolds gelesen und geliebt hatte stand nun mit „Tossed Into Love“ Band 3 auf meinem Leseplan. Entsprechend war ich natürlich auch richtig neugierig auf diese Geschichte.
Das Cover hat mir erneut richtig gut gefallen, es passt auch ganz wunderbar zu den beiden Vorgängern. Und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich das eBook geladen und dann ging es auch schon mit dem Lesen los.

Die handelnden Charaktere hat die Autorin wieder einmal richtig klasse gezeichnet. Ich empfand sie alle als richtig gut ausgearbeitet und ins Geschehen integriert.
So habe ich hier endlich Libby richtig gut kennengelernt. Klar, sie taucht auch schon in den beiden Vorgängern auf, ich war aber total gespannt auf ihre Geschichte hier. Sie ist die Jüngste der Reed-Schwestern und Libby weiß ziemlich genau was sie erreichen möchte. Sie hat so eine faszinierender Art an sich, ich habe Libby echt total in meine Herz geschlossen.
Ja und dann ist das Antonio, Sohn eines Pizzeria Inhabers und Feuerwehrmann. Auch Antonio ist ein Alpha, wenn auch nicht ganz so ausgeprägt wie manch andere Protagonisten der Autorin. Und dennoch, mich hat Antonio total von sich überzeugt, auch wenn er zu Anfang eher verschlossen rüberkommt. Das passt aber total zu ihm und je mehr ich über ihn erfuhr, desto mehr öffnete er sich und desto besser wusste ich ihn zu nehmen.

Es sind aber eben nicht nur die beiden Protagonisten, die mir wunderbar gefallen haben. Auch die ganzen Nebencharaktere, wie Miss Ina, Libbys Eltern, Antonios Eltern, oder auch Mac oder Fawn, sie alle wirkten auf mich vorstellbar beschrieben und passen schlicht und einfach ins Geschehen hinein.

Der Schreibstil der Autorin konnte mich auch hier wieder so richtig gut für sich gewinnen. Ich bin erneut total flüssig und leicht durch die Seiten hindurch gekommen und konnte ganz ohne Probleme folgen. Es ist für mich immer wieder so richtig schön Romane der Autorin zu lesen und so war auch dieser Roman hier bereits nach kurzer Zeit wieder ausgelesen.
Geschildert wird das Geschehen hier zum größten Teil aus Libbys Sichtweise. Die Autorin nutzt hierfür die Ich-Perspektive, die ich einfach total passend empfunden habe. Ab und an kommt aber auch Antonio zu Wort, ebenfalls in der Ich-Perspektive, was ihn mir noch um einiges näher brachte.
Die Handlung selbst hat mich dann wieder von Beginn an richtig gepackt. Ich kenne ja auch die anderen beiden Teile  und war von diesen bereits total angetan. Man kann Band 3 aber auch ohne Vorkenntnisse lesen und verstehen. Aber, und das kann ich auch tiefster Überzeugung sagen, es macht einfach mehr Spaß wenn man die Reihe nacheinander liest.
Die Autorin zeigt auch hier wieder wie klasse sie Geschichten erfinden kann. Es ist wirklich alles vorhanden, was das Leserherz begehrt. So findet man auch wieder Emotionen und Gefühle, es geht um die Liebe, es prickelt und knistert hier wirklich gewaltig. Es passt einfach wieder alles zusammen, wirkt einfach stimmig.

Das Ende ist dann in meinen Augen genau richtig. Der Weg war hier doch recht steinig, es passt dann aber absolut gut zur Gesamtgeschichte, macht alles sehr gut rund und schließt Band 3, auch durch den Epilog, wunderbar ab.

Kurz gesagt ist „Tossed Into Love“ von Aurora Rose Reynolds ein echt gut gelungener 3. Band der „Fluke My Life“ – Reihe, der mich wieder einmal total gut eingenommen und unterhalten hat.
Sehr gut gezeichnete faszinierende Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die einfach klasse ist und alles beinhaltet was das Leserherz begehrt, haben mir ganz wundervolle Lesestunden beschert und mich einfach total begeistert.
Unbedingt lesen!

Rezension “Running Io Love (Fluke Life 1)”
Rezension “Stumbling Into Love (Fluke My Life 2)”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.