Gelesen: “Small Town Love: Donovan & Eve (Minot Love Story 3)” von Christiane Bößel

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2615 KB
Herausgeber: Forever (1. März 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 336 Seiten
Sprache: Deutsch

Kann aus Hass Liebe werden?
Als wäre es nicht schon schlimm genug, dass Eve mit ihrer Familie in die Kleinstadt Minot ziehen muss, scheint es ihr neuer Nachbar Donovan auch noch auf sie abgesehen zu haben. Seine arrogante Art bringt Eve immer wieder zur Weißglut. Niemals würde sie sich auf jemanden wie ihn einlassen. Viel besser gefällt ihr sein charmanter Zwillingsbruder Tristan. Doch Donovan lässt nicht locker und Tristan scheint sich nicht für Eve zu interessieren. Sie beschließt, Donovan eine Chance zu geben. Wenn auch nur, um sich von ihren Gefühlen für Tristan abzulenken. Doch dabei erlebt sie eine Überraschung …
(Quelle: Forever)

Ich kannte ja bereits die ersten beiden Teile der „Minot Love Story“ von Christiane Bößel und war auch richtig angetan von den jeweiligen Geschichten. Nun stand mit „Small Town Love: Donovan & Eve“ Band 3 auf meiner Leseliste und ich war sehr neugierig auf die Geschichte.
Das Cover und auch der Klappentext versprachen mir tolle Lesestunden, daher ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin auch in Band 3 richtig gut gelungen. Ich empfand sie alle als sehr gut beschrieben und die Handlungen waren für mich auch nachzuempfinden.
So habe ich hier die beiden Protagonisten Eve und Donovan sehr gut kennen. Mir gefielen beide sehr gut, sie sind realistisch dargestellt.
Eve mochte ich wirklich auf Anhieb total gerne. Sie ist intelligent und nicht unbedingt so ein Shoppinggirl. Gegenüber Donovan hat sie zunächst eine ziemliche Abneigung, die von der Autorin sehr gut ins Geschehen integriert wurde.
Donovan mochte ich ebenfalls sehr gerne. Klar er klopft gerne seine Sprüche, doch tief im Inneren ist er ein toller Kerl.

Es sind aber nicht nur die beiden Protagonisten, die mir sehr gut gefallen haben. Auch die Nebencharaktere sind gelungen und wirkten sehr gut ins Geschehen integriert.

Der Schreibstil der Autorin ist lässt sich locker und flüssig zu lesen. So bin ich auch durch Band 3 sehr gut hindurch gekommen und konnte ohne Probleme folgen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Eve und Donovan. Ich fand dies sehr gut, denn so konnte ich beide noch um einiges besser kennenlernen.
Die Handlung selbst konnte mich dann echt begeistern. Dies hier ist zwar Band 3 der Reihe, man kann die einzelnen Bände aber auch ohne Kenntnis der anderen lesen und verstehen.
Es ist hier eine doch ungewöhnliche Geschichte, mit so einigen Emotionen und Gefühlen. Die Autorin versteht es wirklich richtig gut alles stimmig zu einer tollen Geschichte zu vereinen.

Das Ende ist dann in meinen Augen genau richtig. Ich empfand es als absolut passend zur Gesamtgeschichte, es macht sie rund und schließt sie sehr gut ab.

Insgesamt gesagt ist „Small Town Love: Donovan & Eve“ von Christiane Bößel ein 3. Reihenband, der mich wieder total gut für sich gewinnen konnte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional, gefühlvoll aber auch ungewöhnlich empfunden habe, haben mir echt tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

Rezension “Small Town Kisses: Morgan & Nate (Minot Love Story 1)”
Rezension “Small Town Dreams: Tristan & Rylee (Minot Love Story 2)”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.