Gelesen: “Wenn dein Blick mich trifft – FORBIDDEN HEARTS” von Alisha Rai

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2335 KB
Herausgeber: Lübbe (26. Februar 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 381 Seiten
Sprache: Deutsch

Einmal im Jahr treffen sich Nicholas Chandler und Olivia Kane irgendwo auf der Welt für eine einzige leidenschaftliche Nacht – aber nicht für mehr. So lautet ihr unausgesprochenes Arrangement, denn nach einem schrecklichen Unfall sind die Familien Chandler und Kane verfeindet. Bis Olivia eines Tages nicht auftaucht und Nicholas sich fragen muss, ob seine Gefühle für sie nicht doch viel größer sind, als er dachte …
(Quelle: Lübbe)

Bisher kannte ich die Autorin noch gar nicht und so war ich klar sehr gespannt auf „Wenn dein Blick mich trifft“. Dies ist der erste Band der „FORBIDDEN HEARTS“ – Trilogie und ich wurde hier vom Cover und auch vom Klappentext angesprochen. Daher habe ich das eBook geladen und auch flott gelesen.

Die handelnden Charaktere hat die Autorin hier meiner Meinung nach gut gezeichnet. Ich empfand sie als vorstellbar beschrieben und auch hier Handlungen waren nachzuempfinden.
So lernt der Leser hier die beiden Protagonisten Nicholas und Olivia sehr gut kennen. Mir gefielen sie beide gut, gerade auch weil sie unterschiedlicher nicht sein könnten.
Nicholas ist der älteste Bruder, der Ordnung sehr liebt und zudem sehr auf seine Ernährung und Gesundheit achtet. Sein Körper ist ihm echt heilig. Er wirkte besonders zu Anfang doch eher distanziert und recht arrogant. Das ist er aber gar nicht, wie ich im Handlungsverlauf gelernt habe.
Olivia hingegen ist ziemlich flippig. Sie ist Tattoo Künstlerin und reist sehr viel. Nach außen wirkt sie sehr selbstbewusst, doch das ist sie gar nicht. Sie hat so einige Dämonen mit denen sie kämpfen muss.

Neben den beiden Protagonisten gibt es hier noch Nebencharaktere, die sich ebenso sehr gut ins Geschehen integrieren. So entsteht eine doch gute Mischung.

Der Schreibstil der Autorin ist gut zu lesen. Ich bin so flüssig und gut durch die Handlung hindurch gekommen und konnte auch gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Nicholas und Olivia. Mir hat dies gut gefallen, denn so war ich beiden noch um einiges näher.
Die Handlung selbst ist sehr gut aufgebaut. Den Leser erwartet hier eine recht emotionale und gefühlvolle Lovestory, gepaart mit doch einigen sehr explizit beschriebenen erotischen Szenen. Die Autorin verknüpft dies gut zu einer ansprechenden Story.
Außerdem geht es auch um die jeweiligen Familien, mit den dazugehörigen Fehden. Diese Umsetzung erinnert leicht an Romeo und Julia, ist aber hier dennoch auch ansprechend umgesetzt,

Das Ende ist soweit passend zur Geschichte hier. Zudem ist es auch abgeschlossen, man bleibt als Leser aber trotzdem neugierig auf den zweiten Teil zurück. Darin wird Olivias Bruder die Hauptrolle übernehmen.

Zusammenfassend gesagt ist „Wenn dein Blick mich trifft“ von Alisha Rai ein gut gelungener erster Band der „FORBIDDEN HEARTS“ – Trilogie, der mich auch entsprechend für sich gewinnen konnte.
Gut beschriebene interessante Charaktere, ein angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional und auch dramatisch empfunden habe, in der mich aber doch immer wieder auch die Tiefe gefehlt hat, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.