Gelesen: “Speed Me Up (Supercross Love 1)” von Sarah Saxx

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2456 KB
Herausgeber: Lago (21. März 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 400 Seiten
Sprache: Deutsch

Die 22-jährige Brooke Ferguson ist Supercross-Fahrerin und als eine der wenigen Frauen in diesem Sport äußerst erfolgreich. Als sie während eines Rennens auf Matthew Carr trifft, ihren besten Freund aus Kindertagen, knistert es gewaltig zwischen den beiden. Doch der Gedanke an eine Beziehung macht Brooke nervös, und statt Matt in ihr Leben zu lassen, stößt sie ihn von sich und verletzt ihn damit zutiefst. Als ein paar Monate später ein verleumderischer Artikel über Brooke erscheint, gibt es nur einen, der ihr helfen kann: Matt. Kann Brooke ihre Angst überwinden und sich der Liebe öffnen?
(Quelle: Lago)

Sarah Saxx ist eine Autorin deren Romane ich immer wieder auf Neue unheimlich gerne lese. Bisher war ich auch immer total angetan von ihren Geschichten. Nun war es wieder soweit, mit „Speed Me Up“ stand wieder ein Roman aus ihrer Feder auf meiner Leseliste und ich war so gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext versprachen mir bereits sehr viel und so habe ich das eBook nach dem Laden dann auch ganz flott gelesen.

Die handelnden Charaktere hat die Autorin hier sehr gut gezeichnet und ins Geschehen eingefügt. Ich empfand sie alle als sehr gut beschrieben und die Handlungen waren für mich auch nachzuempfinden.
So habe ich hier Brooke und Matt richtig gut kennengelernt. Beide mochte ich sehr gerne, sie waren mir sympathisch.
Brooke ist eine Supercross-Fahrerin, sie ist zielstrebig und wirkte sehr tough auf mich. Und Brooke weiß sich auch durchzusetzen, gerade auch in einem Sport, der eher von Männern dominiert wird.
Matt ist ihr bester Freund und hach ja, ich bin ihm ja schon irgendwie verfallen. Er studiert und weiß auch ziemlich genau was er will.

Es sind aber nicht nur die beiden genannten Protagonisten, auch die Nebencharaktere fügen sich wunderbar ins Geschehen ein. Zusammen ergibt sich hier so eine Mischung, die mir richtig gut gefallen hat.

Der Schreibstil der Autorin ist so richtig schön. Ich bin erneut sehr flüssig durch die Handlung gekommen und konnte richtig gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Matt und Brooke. Dies wechselt jeweils kapitelweise und man ist so beiden Protagonisten noch um einiges näher, lernt ihre Gedanken und Gefühle noch viel besser kennen.
Die Handlung selbst hat mich von Beginn an gepackt. Es ist mal ein etwas anderer Roman der Autorin, doch mich persönlich gefiel diese Richtung sehr gut. Ich konnte auch hier wieder die Emotionen und Gefühle sehr gut nachempfinden, sie kamen bei mir als Leser an.
Mir gefiel es sehr gut das man als Leser auch so ein paar Dinge rund um den Sport Supercross erfährt, bisher wusste ich zwar das es diesen gibt, damit war es aber auch schon getan. Die Autorin hat alles sehr gut recherchiert und dann ins Geschehen integriert. Der Fokus liegt aber immer auf der Lovestory.

Das Ende dieses ersten Bandes ist für mich persönlich genau richtig gehalten. Es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte, macht diese gut rund und entlässt den Leser zufrieden. Nun bin ich gespannt auf den zweiten Teil, der im Juni 2021 erscheinen soll.

Alles in Allem ist „Speed Me Up“ von Sarah Saxx ein Roman, der mich von Anfang an total gut für sich einnehmen und unterhalten konnte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional gefühlvoll, rasant und auch total interessant empfunden habe, haben mir ganz tolle Lesestunden beschert und mich echt auch begeistert.
Sehr empfehlenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.