Gelesen: “Falling for my Brother’s Best Friend (Baileys-Serie 4)” von Piper Rayne

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2919 KB
Herausgeber: Forever; 1. Edition (1. März 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 400 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 978-3548064680
Sprache: Deutsch

Savannah & Liam
Savannah Bailey hat nach dem Tod ihrer Eltern das Familiengeschäft übernommen und ihre eigenen Bedürfnisse zurückgestellt. Genau wie ihr Liebesglück. Dass sie auf einmal Gefühle für Liam entwickelt, den besten Freund ihres kleinen Bruders, kommt ihr mehr als ungelegen. Denn eine Ablenkung kann sie sich nicht leisten. Außerdem passt der Frauenheld so gar nicht zu ihr, mit seinen Tattoos und der spitzen Zunge. Doch in einer Kleinstadt wie Lake Starlight ist es nicht leicht, sich aus dem Weg zu gehen. Und Gegensätze ziehen sich bekanntlich an …
(Quelle: Forever)

Bisher habe ich die Romane der „Baileys-Serie“ von Piper Rayne sehr gerne gelesen. Nun stand mit „Falling for my Brother’s Best Friend“ der 4. Band auf meiner Leseliste und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover hat mir wieder sehr gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die Charaktere dieser Geschichte hier sind dem Autorenduo wieder sehr gut gelungen. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und auch die Handlugen waren für mich verständlich.
Savannah ist die älteste Bailey Tochter und ich mochte sie gerne. Sie hat schon früh Verantwortung übernehmen müssen aber durch den Unfall hat sie sich selbst verloren. War sie einst humorvoll, wurde sie ernst. Allerdings macht ihr der Druck, den sie sich selbst auferlegt hat, alles nur schwerer. Mir gefiel es sehr gut wie sie sich im Verlauf der Handlung entwickelt.
Liam ist eher der ruhigere Part. Ihn kann echt nichts aus der Fassung bringen und jeder liebt ihn. Das bleibt solange bis er auf Savannah trifft. Auch Liam entwickelt sich im Handlungsverlauf sehr gut weiter.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere Charaktere in der Handlung, die sich sehr gut einfügen. Und es gibt auch ein Wiedersehen mit bereits Bekannten aus den anderen Teilen.

Der Schreibstil der Autorenduos ist leicht und flüssig zu lesen. So bin ich dann auch entsprechend locker durch die Handlung hindurch gekommen und konnte sehr gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Savannah und Liam. Mir gefiel dies sehr gut, denn so war ich beiden noch ein wenig näher.
Die Handlung selbst konnte mich dann auch gut für sich gewinnen. Es ist zwar Band 4 der Reihe aber man kann ihn auch gut ohne Kenntnisse der anderen Teile lesen.
Hier gibt es eine wirklich schöne Lovestory, die gut mit Emotionen und Gefühlen punkten kann. Das Autorenduo hat jetzt nicht das Rad neu erfunden, dennoch aber ist es eben eine schöne Geschichte, deren Ausgang eigentlich von Beginn an klar ist. Der Weg dahin konnte mich aber eben sehr gut unterhalten, denn auch der Humor kommt nicht zu kurz.

Das Ende ist dann genau richtig und passt zur Gesamtgeschichte. Ich empfand es als rund machend und der Leser wird eben auch zufrieden aus der Handlung entlassen.

Insgesamt gesagt ist „Falling for my Brother’s Best Friend“ von Piper Rayne ein wirklich gut gemachter 4. Band der Serie, der mich auch wieder sehr gut für sich gewinnen konnte.
Gut beschriebene interessante Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil des Autorenduos sowie eine Handlung, die ich als emotional, humorvoll und auch voller Gefühl empfunden habe, haben mir tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.