Gelesen: “Rixton Falls – Rules (Rixton-Falls-Reihe 2)” von Winter Renshaw

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2450 KB
Herausgeber: LYX (26. Februar 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 320 Seiten
Sprache: Deutsch

Das zwischen ihnen darf nicht sein. Doch warum fühlt es sich dann so richtig an?
Wenn sich Anwalt Derek Rosewood eins geschworen hat, dann nie wieder eine Beziehung einzugehen. Seit der Trennung von seiner Jugendliebe gibt es nur noch drei Dinge in seinem Leben, die für ihn zählen: seine kleine Tochter, seine Karriere und seine Freiheit. Drama erlebt er allenfalls im Gerichtssaal und Frauen, die mehr als eine Nacht von ihm erwarten, hält er gekonnt auf Abstand. Es ist besser so – vor allem für sein Herz. Bis seine neue Klientin Serena Randall vom ersten Augenblick an all seine Regeln über Bord wirft, als hätte es sie nie gegeben …
(Quelle: LYX)

Nachdem mir bereits der erste Band der „Rixton-Falls-Reihe“ von Winter Renshaw sehr gut gefallen hat stand nun mit „Rixton Falls – Rules“ Band 2 auf meiner Leseliste.
Vom Cover wurde ich wieder sehr angesprochen und der Klappentext machte mich neugierig. Daher habe ich mich auch nach dem Laden des eBooks rasch ans Lesen gemacht.

Ihre Charaktere hat die Autorin hier wieder einmal so richtig schön gezeichnet. Ich konnte sie mir alle samt sehr gut vorstellen und auch die Handlungen waren für mich nachzuempfinden.
So habe ich hier die Protagonisten Serena und Derek sehr gut kennengelernt. Beide wirkten auf mich vorstellbar beschrieben und auch von de Handlungen her konnte ich ihnen sehr gut folgen.
Serena wirkte zunächst eher arrogant und von oben herab. Und irgendwie kam sie auch ziemlich verrückt rüber. Doch je mehr ich über sie erfahren habe desto mehr mochte ich Serena.
Derek ist eher ein Typ der nach festen Regeln lebt. Das macht ihn irgendwie auch recht ruhig, doch genau das hat mir an ihm so gefallen. Ich habe ihn echt gerne gemocht, gerade auch weil er für seine Tochter wirklich alles tut.

Neben den Protagonisten gibt es noch andere Charaktere im Geschehen, die sich ebenfalls ganz wunderbar ins Geschehen einfügen. Auch diese hat die Autorin gut gezeichnet.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder richtig gut zu lesen. Ich bin so flüssig und locker durch die Handlung hindurch gekommen, konnte der Geschichte sehr gut folgen und alles richtig gut nachempfinden.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten. Durch diesen Perspektivenwechsel wird alles schön lebendig und man fühlt sich als Leser wirklich wohl.
Die Handlung selbst hat mich dann richtig abgeholt und eingenommen. Der Leser bekommt hier eine wirklich tolle Geschichte, mit einigen verschiedenen Emotionen und Gefühlen und ganz viel Liebe. Mir hat das gesamte Konzept sehr zugesagt, es wirkte alles stimmig und gut durchdacht. Zudem hat die Autorin auch immer wieder Wendungen eingearbeitet, die neue Dinge ins Geschehen eingebracht haben und zusätzlich auch Spannung und Dramatik erzeugten.

Das Ende ist dann absolut passend zur Gesamtgeschichte. Ich empfand es als abschließend und rund machend und ich bleibe nun neugierig auf Band 3, der Ende Juni 2021 erscheinen soll, zurück.

Abschließend gesagt ist „Rixton Falls – Rules“ von Winter Renshaw ein zweiter Reihenteil, der mich wieder einmal total mitgenommen und unterhalten hat.
Interessant beschriebene Charaktere, ein flüssig zu lesender lockerer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional, abwechslungsreich und auch dramatisch empfunden habe, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich echt auch begeistert.
Sehr empfehlenswert!

Rezension “Rixton Falls – Secrets (Rixton-Falls-Reihe 1)”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.