Gelesen: “Crew Love (Wolf Crew 3)” von Tijan

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3160 KB
Herausgeber: Forever (1. März 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 512 Seiten
Sprache: Deutsch

Das Finale der New-Adult-Serie von USA Today und New York Times-Bestsellerautorin Tijan
Bren steht vor der größten Entscheidung ihres Lebens. Wie soll ihre Zukunft nach der Highschool aussehen? Ihre Crew geht nun aufs College, doch das ist nichts für sie. Wie wird es weitergehen mit Cross, Zellman, Jorden und der Beziehung zu Brens Bruder? Das gesamte Crewsystem löst sich auf. Bren weiß nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Dabei hängt so viel von ihrer Entscheidung ab …
(Quelle: Forever)

 Bisher war ich von den Romane von Tijan sehr angetan. Daher war ich nun gespannt auf „Crew Love“, den Abschluss der „Wolf Crew“ – Trilogie.
Das Cover hat mir echt wieder richtig gut gefallen und der Klappentext versprach mir wirklich tolle Lesestunden. Daher ging es für mich nach dem Laden des eBooks auch flott mit dem Lesen los.

Von den handelnden Charakteren war ich auch in diesem 3. Band wieder sehr angetan. Sie wirkten auf mich erneut sehr gut gezeichnet und somit vorstellbar.
Bren wirkte noch immer ziemlich düster auf mich. Doch das bessert sich, ihre Gefühle und Emotionen waren für mich zu jeder Zeit greifbar. Und ich mochte sie, trotz allem was bisher passiert ist.
Cross nimmt eine eher etwas untergeordnete Stellung ein. Er ist aber stets für Bren da, was mir persönlich verdammt gut gefiel. Er ist einfach ihre Bank und genau dafür habe ich ihn ins Herz geschlossen.

Es sind aber nicht nur die beiden genannten Charaktere, die mir sehr gut gefallen haben. Auch die anderen Figuren sind rundum gut gelungen und gehören schlicht und einfach dazu.

Der Schreibstil der Autorin ist gar nicht so schlecht. Ich habe allerdings doch ein paar Seiten gebraucht bevor ich vollkommen flüssig und leicht allem folgen konnte. Sie hat es geschafft mir auch die Emotionen und Gefühle gut näherzubringen.
Geschildert wird das Geschehen hautsächlich aus der Sichtweise von Bren. Mir persönlich gefiel dies sehr gut, denn so konnte ich mich vollkommen in sie hineinversetzen, konnte ihr gut folgen. Zusätzlich gibt es hier auch noch die Perspektiven von Cross und Jorden. Ich finde so wird es vielsichtiger, was gut zur Geschichte passt.
Die Handlung hat mich auch gut unterhalten. Man sollte vorab aber die Vorgänger gelesen haben, damit man hier vollkommen folgen kann.
Es entwickelte sich rasch Spannung, es geht direkt nach Ende des zweiten Teils wieder los. Zudem gibt es auch hier wieder allerlei Emotionen und Gefühle, die Lovestory passt auch sehr gut ins Geschehen hinein.
Die Autorin versteht es hier wirklich perfekt den Leser mit Andeutungen zu füttern, die sich erst nach und nach zu einer ganzen Geschichte entwickeln. Mir gefiel dies sehr gut, denn es fördert zusätzlich das man wissen möchte wie es weitergeht.

Das Ende ist dann in meinen Augen absolut stimmig und passt wunderbar zur Gesamtgeschichte. Alle losen Enden, die während der Geschichte da waren, werden hier zusammengeführt und es ergibt sich ein rundes Ganzes, das mich zufrieden entlassen hat.

Insgesamt gesagt ist „Crew Love“ von Tijan ein Trilogieabschluss, der mich echt gut für sich gewinnen und dann auch unterhalten konnte.
Sehr gut gezeichnete interessante Charaktere, ein sehr flüssig zu lesender leichter Stil sowie eine Handlung, die ich als spannend, emotional und auch abwechslungsreich empfunden habe, haben mir wundervolle Lesestunden beschert und mich dann eben auch wieder überzeugen können.
Unbedingt lesen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.