Gelesen: “Diamond Empire – Forbidden Royals” von Julie Johnson

Achtung:
Dies ist das Finale der Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1358 KB
Herausgeber: LYX (26. Februar 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 480 Seiten
Sprache: Deutsch

Muss sie ihre Liebe aufgeben, um die Krone zu behalten?
Durch ein tragisches Ereignis findet sich Emilia Lancaster viel zu früh in der Rolle wieder, in der sie sich selbst nie gesehen hat – als Königin von Caerleon. Doch auch wenn ihr eigenes Herz durch den Verlust ihres Vaters und den Verrat ihrer engsten Verbündeten in tausend Scherben liegt, muss sie ihre Pflichten erfüllen und nach außen hin Stärke zeigen. Denn Emilia steht vor ihrer größten Herausforderung: Sie muss für ihr trauerndes Volk da sein, ihren intriganten Feinden die Stirn bieten und vor allem versuchen, den Mann zu vergessen, der ihr einst mehr bedeutete als alle Kronjuwelen des Königreichs – Carter Thorne.
(Quelle: LYX)

Bereits die ersten bei Teile der „Forbidden Royals“ von Julie Johnson haben mir schon sehr gut gefallen. Nun stand mit „Diamond Empire – Forbidden Royals“ das Finale auf meiner Leseliste und ich war total gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext versprachen mir tolle Lesestunden, daher ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere waren mir bereits gut aus den beiden anderen Teilen bekannt. Die Autorin hat sie erneut sehr gut gezeichnet und man merkt jeden von ihnen die Entwicklung seit Beginn an.
Emilia ist eine tolle junge Frau. Sie lebt ihr Leben als Königin, ihr Volk hat höchste Priorität. Sie ist an ihrer Verantwortung gewachsen und scheut sich auch nicht anderen die Stirn zu bieten. Sie will Dinge verändern, will alte Strukturen aufbrechen. Das hat mir echt gut gefallen.
Carter ist einfach ein toller Kerl. Er hat mein Herz erobert und ich habe wirklich jede Szene, die es zwischen ihm und Emilia gab, geliebt. Die Lovestory ist in meinen Augen einfach klasse, auch wenn sie eher untergeordnet stattfindet.

Neben den beiden Protagonisten gibt es hier noch einige Nebencharaktere, die aber meist eher blass blieben. Ich finde aber es stört nicht unbedingt, denn es ist Emilias Geschichte.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich richtig gut und so bin ich flüssig durch die Handlung hindurch gekommen. Ich konnte der Handlung gut folgen und alles nachempfinden, wurde auch hier wieder total in den Bann der Geschichte gezogen.
Geschildert wird das Geschehen erneut komplett aus der Sichtweise von Emilia. So ist man ihr als Leser wieder sehr nahe aber ich finde dennoch, eine andere Sichtweise hätte gut ins Geschehen gepasst.
Von der Handlung war ich auch in diesem Roman hier sehr angetan. Da es sind um Band 3 der Trilogie handelt sollte man die beiden Vorgänger gelesen haben bevor man zu diesem Buch hier greift. Ich bin nach dem Ende von Band 2 wieder gut ins Geschehen hineingekommen und bereits nach ein paar Seiten wollte ich immerzu wissen wie es weitergeht.
Den Leser erwartet hier wieder einiges, es gibt eine interessante Mischung aus Dramatik, Spannung und allerlei Emotionen. Auf mich wirkte alles sehr strukturiert und somit auch nachzuvollziehen.

Das Ende empfand ich dann als passend gewählt. Es macht die Trilogie letztlich gut rund und schließt sie zufriedenstellend und gut ab.

Zusammengefasst gesagt ist „Diamond Empire – Forbidden Royals“ von Julie Johnson ein gutes aber nicht perfektes Finale der Trilogie, das mich auch gut für sich gewinnen konnte.
Gut beschriebene Charaktere, die sich sehr gut weiterentwickeln, ein angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als abwechslungsreich, emotional und auch spannend empfunden habe, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Rezension “Silver Crown – Forbidden Royals”
Rezension “Golden Throne – Forbidden Royals”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.