Gelesen: “Dark Heart 1: Nihil” von Anja Tatlisu

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2740 KB
Herausgeber: Impress (4. März 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 343 Seiten
Sprache: Deutsch

**Wenn deine Liebe ein Herz zum Schlagen bringt**
Heaven wünscht sich nichts sehnlicher als das ganz normale Leben einer Siebzehnjährigen zu führen. Doch nach dem Verlust ihrer Eltern lebt sie bei ihrem Onkel Sam, der auf seiner Suche nach verschollenen Reliquien die gesamte Welt bereist. Zu Heavens Leidwesen muss sie ihn überallhin begleiten – auch in die kanadische Wildnis, die förmlich nach abgeschiedener Einsamkeit schreit. Kaum findet sie sich in Port Hardy einigermaßen zurecht, trifft sie auf den mysteriösen Leviathan, der sie mit seiner außergewöhnlichen Präsenz sofort in seinen Bann zieht. Heaven ahnt nicht, dass sie Gefahr läuft, ihr Herz an einen Dark Heart zu verlieren, der nur fähig ist zu fühlen, wenn er einem Menschen etwas Bedeutsames nimmt …
(Quelle: Impress)

Anja Tatlisu kannte ich bereits von anderen Romanen her und bisher war ich auch immer total angetan von ihren Geschichten. Nun war es wieder soweit, mit „Dark Heart: Nihil“ stand der ersten Band ihrer neuen Reihe auf meinem Leseplan und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mir sehr zugesagt und so habe ich das eBook nach dem Laden auch flott gelesen.

Von den Charakteren hier war ich total angetan. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und auch die Handlungen waren für mich nachzuempfinden.
So habe ich hier Heaven kennengelernt und auch direkt in mein Herz geschlossen. Sie ist eigentlich ein ganz normale Teenagerin, hat Wünsche und Träume und sagt auch klar was sie will. Ich mochte sie und ihre Art echt total gerne, da sie so auch total realistisch beschrieben wirkt.
Weiterhin habe ich Levi kennengelernt. Er ist doch ziemlich geheimnisvoll und irgendwie konnte ich ihn nicht greifen. Dadurch aber wird er eben auch total interessant, da man als Leser wissen will was in ihm steckt. Nach und nach habe ich ihn dann besser kennengelernt und konnte ihn dann auch total gut verstehen.

Neben den Protagonisten gibt es noch Nebencharaktere, die sich ebenso sehr gut ins Geschehen integrieren. Durch sie entsteht hier eine echt tolle Mischung.

Der Schreibstil der Autorin ist so richtig schön zu lesen. So bin ich flüssig und wirklich auch gut durch die Seiten hindurch gekommen und konnte sehr gut folgen.
Die Handlung selbst konnte mich dann auch total gut packen. Die Autorin versteht es den Leser hier zu entführen, es gibt sehr viel Fantasy gepaart mit einigen verschiedenen Emotionen und einer guten Portion Romantik. Es passt einfach total gut zusammen und ich wollte immerzu wissen wie es hier wohl weitergeht.
Die Kulisse dieses Auftakts hat mir ebenso sehr gut gefallen. Die Autorin hat die Handlungsorte sehr gut beschrieben, so dass man sie sich als Leser auch gut vorstellen kann.

Das Ende hat mich dann etwas rastlos zurückgelassen. Den Leser erwartet hier ein Cliffhanger, der die Fortsetzung herbeisehen lässt. Ich bin schon richtig gespannt wie es hier wohl weitergeh wird.

Letztlich gesagt ist „Dark Heart: Nihil“ von Anja Tatlisu ein Auftaktband, der mich echt auch so richtig gut für sich eingenommen und unterhalten hat.
Sehr gut ausgearbeitete interessante Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, emotional und auch gut romantisch empfunden habe, haben mir so richtig schöne Lesestunden beschert und mich auch überzeugen können.
Wirklich zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.