[Werbung] „Herzensbrecher am Horizont“ von Cornelia Engel – eine Buchvorstellung

Sicherlich kennt ihr auch dieses Gefühl das man etwas im Leben verändern sollte. Man hat einen Job, der einen auch total erfüllt und dennoch, irgendwas fehlt einem. Man möchte halt einfach mal etwas anderes, braucht einen Tapetenwechsel bzw. möchte einen Neuanfang wagen.

Genauso geht es der Protagonistin Wanda im Roman „Herzensbrecher am Horizont“ von Cornelia Engel. Ihr kennt diesen Roman noch nicht? Dann seid ihr hier genau richtig, denn ich möchte euch das Buch ein wenig genauer vorstellen.

Fangen wir doch mit dem Cover an …
Dieses finde ich sehr gelungen. Es zeigt eine junge Frau mit einem Dackel, die aufs Meer (den Horizont) hinausblickt. Dieses Cover passt sowohl vom Motiv als auch von den gewählten Farben sehr gut zur Handlung.

Schlägt man das Buch auf trifft man auf wirklich tolle Charaktere. Alle, egal ob man Wanda oder Hark oder Mo oder auch einen der zahlreichen Nebencharaktere nimmt, sind ausnahmslos realistisch gezeichnet. Als Leser findet man einen schnellen Zugang zu ihnen und fühlt sich mit ihnen verbunden.
Es sind aber nicht nur menschliche Charaktere, die man hier findet, auch die Tiere, allen voran ein Dackel, sind absolut passend zum Geschehen.

Der romantische Auftakt der neuen Reihe Verliebt auf Borkum zwischen Dünen und Nordseewellen.
Als Flugbegleiterin ist Wanda überall zu Hause – und doch nirgends. Sie sehnt sich nach festem Boden unter den Füßen. Da erzählt ihr bester Freund Tom von der befreienden Weite seiner Heimatinsel Borkum. Es gibt sogar eine Stelle bei Tierarzt Dr. Harksen. Obwohl sie nie mit Tieren gearbeitet hat, wagt Wanda den Neubeginn. Während sie sich eigenwilligen Tierbesitzern und ungeahnten Herausforderungen stellt, lernt Wanda die Inselbewohner näher kennen – besonders den schüchternen Ingenieur Morten. Bald merkt Wanda, dass sie ihr Herz nicht nur an die Insel verliert …

(Quelle: Amazon)

Das Buch bei Amazon
Leseprobe
Meine Rezension

Es sind aber eben nicht nur das Cover und die Charaktere, die diesen Auftaktband der „Verliebt auf Borkum“ – Reihe der Autorin ausmachen, auch der Schreibstil der Autorin und eben die Handlung selbst stimmen. Man folgt der Handlung flüssig und fühlt sich einfach wohl zwischen den Seiten.

Und dann ist da noch das Setting, die Insel Borkum, das perfekt passt. Man bekommt während des Lesens Fernweh, kann die Möwen, die nicht immer friedlich gesinnt sind, oder auch das Wasser der Nordsee förmlich vor einem sehen. Ein wirklich toller Fleck Erde, ideal für einen Neuanfang, oder?

Wer nach dem Lesen von „Herzensbrecher am Horizont“ gerne mehr möchte, dem sei gesagt … bereits Anfang Juli, genauer gesagt am 06.07.21, erscheint mit „Herzklopfen am Sternenhimmel“ Band 2 der Reihe. Dann geht es wieder zurück auf die Insel.

Hier ist schon mal das Cover vom Buch:

Und bis dahin vergesst nicht …

„Cross that bridge when we come to it.
Man soll die Brücke erst überqueren, wenn man am Fluss ist, nicht schon vorher.“

(Quelle: „Herzensbrecher am Horizont“, Seite 214)

Diese Buchvorstellung ist Teil einer Blogtour, organisiert von der Prointernet Bookmark (Netzwerk Agentur Bookmark).
Es wird diese Woche noch weitere Artikel passend zum Buch geben. Ihr solltet auf jeden Fall weiter folgen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.