Gelesen: “Hollywood Love” von Melanie Moreland

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3823 KB
Herausgeber: LYX.digital (1. Mai 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 349 Seiten
Sprache: Deutsch

Kann sich der Golden Boy Hollywoods wirklich verlieben?
Liam Wright ist der Golden Boy Hollywoods. Attraktiv, charmant und unglaublich erfolgreich genießt der Schauspieler das Leben und weigert sich, erwachsen zu werden und Verantwortung zu übernehmen. Zum Glück hat er Shelby Carter. Sie kümmert sich um alles und hält ihn in der Spur. Die beiden sind beste Freunde, doch auf einmal merkt Liam, dass er mehr will. Aber um Shelbys Herz zu erobern, muss Liam zu einem Mann werden, der nicht nur in den Tag hineinlebt und alles anderen überlässt, sondern der Dinge selbst in die Hand nimmt. Ist er für seine wichtigste Rolle bereit?
(Quelle: LYX)

Die Autorin Melanie Moreland war mir keine Unbekannte mehr. Bisher war ich auch immer sehr angetan von ihren Romanen. Nun also stand mit „Hollywood Love“ wieder ein Buch aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mir sehr zugesagt und ich war wirklich auch neugierig auf die Geschichte. Daher ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin an sich gelungen. Sie waren alle anschaulich beschrieben, allerdings einen wirklichen Zugang zu ihnen bekam ich kaum.
Liam war mir am Anfang noch sympathisch. Dieses kindliche, irgendwie war es ja schon süß. Aber Liam entwickelt sich nicht, dieses Verhalten zieht sich durch das gesamte Buch und man will als Leser am liebsten ins Buch springen und ihn mal kräftig schütteln. Einen erwachsenen Mann stelle ich mir persönlich dann doch anders vor.
Shelby wirkte auch sympathisch aber auch bei ihr fehlte mir eine entsprechende Entwicklung. Von ihr fehlte mir auch die Vergangenheit, da hätte ich mir mehr erhofft.

Neben den Protagonisten gibt es hier noch andere Charaktere, wie beispielsweise Shelbys Bruder und Manager Everett. Sie passen ins Geschehen, auch wenn sie leider nicht so gestaltet sind wie ich es erhofft hatte.

Der Schreibstil der Autorin ist an sich gar nicht so schlecht. Es liest sich locker und verständlich, jedoch waren die Kapitel doch zu lange gehalten.
Geschildert wird das Geschehen zum großen Teil aus der Sichtweise von Liam. Man erfährt so alles in Erzählform, wodurch man als Leser doch immer eine gewisse Distanz zu allem hat. Das macht es schwer sich ins Geschehen hineinzudenken. Kurzzeitig gibt es auch mal einen Einblick ins Shelbys Perspektive, mir persönlich war dies aber doch zu wenig.
Die Handlung klang eigentlich gar nicht so schlecht, doch leider kann sie nicht halten was der Klappentext verspricht. Es wirkte irgendwie alles doch sehr zäh und langwierig auf mich. Durch das reine Erzählen der Autorin fühlt man sich als Leser eigentlich permanent außen vor. Außerdem wirkte es kaum emotional und gefühlvoll, auch Spannung kam wirklich kaum auf. So wurde es dann auch echt schwer am Ball zu bleiben.
Das Setting der Geschichte hier hätte wirklich gut werden können. Leider an wird der Glamour von Hollywood kaum wirklich erwähnt, man kann es als Leser nur erahnen.

Das Ende konnte dann leider auch nicht mehr rausholen. Es passt zur hier erzählten Geschichte, macht sie rund und ich als Leser war irgendwie schon auch froh am Schluss angekommen zu sein.

Insgesamt gesagt ist „Hollywood Love“ von Melanie Moreland ein Roman, der nicht das halten kann was der Klappentext verspricht.
Charaktere, die zunächst sympathisch sind, deren Entwicklung aber nicht wirklich voranschreitet, ein gar nicht mal so schlechter Stil der Autorin und eine Handlung, die ich ganz ehrlich als eher zäh und langwierig empfunden habe, haben mir leider nicht die Lesefreude beschert, die ich mir erhofft hatte.
Wirklich schade!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.