Gelesen: “One Last Act (One-Last-Serie 3)” von Nicole Böhm

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2037 KB
Herausgeber: Mira Taschenbuch Verlag (20. April 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 448 Seiten
Sprache: Deutsch

Die Kamera läuft für das emotionale Finale der One-Last-Reihe
Allyson ist Schauspielerin mit Herz und Seele. Sie träumt von Hollywood und dem ganz großen Durchbruch. In ihren Kursen an der New York Music & Stage Academy lernt sie Ethan kennen. Er weiß von den dunklen Seiten des Ruhms und warnt Allyson vor dem Druck, der unweigerlich auf sie zukommen wird und dem sie jetzt schon kaum standhalten kann. Wird sie auf seine Warnungen hören?
(Quelle: Mira Taschenbuch)

Nachdem ich bereits die beiden ersten Teile der „One-Last-Serie“ von Nicole Böhm gelesen und für so richtig gut befunden hatte stand nun das Finale „One Last Act“ auf meiner Leseliste und ich war sehr gespannt darauf.
Das Cover gefiel mir wieder sehr gut und es passt auch wunderbar zu den beiden anderen Romanen. Der Klappentext schürte zusätzlich meine Neugier und so habe ich das eBook geladen und dann ging es auch schon los mit Lesen.

Die handelnden Charaktere waren hier sehr gut beschrieben und auch ihre Handlungen wirkten auf mich immer nachvollziehbar.
Allyson, auch Ally genannt, kannte ich bereits aus den Vorgängerteilen, wo ich sie schon sehr mochte. Das hat sich auch hier wieder bestätigt. Ally ist einfach total liebenswert und sympathisch. Sie will alles sehr perfekt machen, was ihr aber mehr und mehr zusetzt.
Ethan mochte ich auch schon in den anderen Teilen, er ist einfach ein toller Typ. Er selbst war mal abhängig ist aber mittlerweile clean. Seine Entwicklung im Gesamten empfinde ich als wirklich gut gelungen.

Es sind aber nicht nur die Protagonisten, die mich erneut begeistern konnten, auch die Nebencharaktere, wie Riley oder andere bereits gute alte Bekannte, fügen sich wieder sehr gut ins Geschehen ein.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. Ich bin hier verdammt flüssig durch die Handlung hindurch gekommen und konnte sehr gut folgen. Auf mich wirkten auch die eingebrachten Emotionen und Gefühle sehr gut nachzuempfinden und verständlich.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Ally und Ethan. Mir gefiel dies wieder einmal richtig gut, denn ich war beiden so noch um einiges näher.
Die Handlung hier konnte mich wieder total gut packen, obwohl sie doch ein klein wenig anders war als noch die anderen beiden Teile. Obwohl es sich hierbei um den dritten und abschließenden Teil der Serie handelt kann man diesen auch ohne Vorkenntnisse lesen und verstehen.
Man findet hier auch viele verschiedene Emotionen und Gefühle vor, genauso wie es um doch ernstere Themen geht. Dadurch berührt die Geschichte nochmals zusätzlich sehr.

Das Ende dieses Finales ist in meinen Augen gut gelungen. Ich empfand es als abschließend und letztlich macht es auch alles zufriedenstellend rund.

Kurz gesagt ist „One Last Act“ von Nicole Böhm ein wirklich tolles Finale der „One-Last-Serie, das mich erneut so richtig gut für sich gewinnen konnte.
Interessant beschriebene Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als emotional und auch wirklich berührend empfunden habe, haben mir wundervolle Lesestunden beschert und wirklich auch begeistert.
Sehr zu empfehlen!

Rezension “One Last Song (One-Last-Serie 1)”
Rezension “One Last Dance (One-Last-Serie 2)”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.