Gelesen: “Lynnwood Falls – Mein Weg zu dir” von Helen Paris

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1884 KB
Herausgeber: beHEARTBEAT (1. Juni 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 300 Seiten
Sprache: Deutsch

Wo verlorene Herzen ein Zuhause finden.
Melanie versteckt sich seit Jahren vor den Schatten ihrer Vergangenheit. In Lynnwood Falls scheint sie endlich ein sicheres Zuhause gefunden zu haben – und Freunde. Als ihr Verfolger sie schließlich doch aufspürt, unterstützt sie der ganze Ort. Ihre Freunde bringen Melanie auf einem Forschungsschiff in Sicherheit. An Bord ist auch der attraktive Meeresbiologe Jesse. Doch Mel hat geschworen, sich nie wieder auf einen Mann einzulassen. Wenn sich nur Herz und Verstand in Einklang bringen ließen …
Auch Jesse kämpft mit einem schweren Schicksalsschlag und vergräbt sich in seiner Arbeit – auf hoher See findet er Ablenkung und konzentriert sich ganz auf die Walforschung. Sein Privatleben hat er auf Eis gelegt. Während sich Mel auf dem Schiff einlebt, merkt Jesse, dass sie ihm mehr bedeutet, als er eigentlich zulassen will. Aber wie kann er keine Gefühle für eine Frau entwickeln, die er beschützen muss?
(Quelle: beHEARTBEAT)

Bisher war ich wirklich so richtig angetan von der „Lynnwood Falls“ – Reihe der Autorin Helen Paris. Es war immer klasse in diese Kleinstadt zu reisen.
Nun also stand mit „Lynnwood Falls – Mein Weg zu dir“  Band 3 auf meiner Leseliste und ich war echt total neugierig darauf.
Das Cover gefiel mir auch bei Teil 3 wieder verdammt gut, die Farbgebung passt und das Cover fügt sich sehr zu den anderen beiden Teilen. Der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden und so ging es auch direkt nach dem Laden des eBooks los mit dem Lesen.

Die hier auftauchenden Charaktere sind einfach wieder total gut gelungen. Sie wirkten realistisch dargestellt und ich als Leser habe schnell eine Bindung zu ihnen aufgebaut.
So habe ich hier Mel und Jesse kennengelernt. Beide habe ich auf Anhieb total in mein Herz geschlossen.
Mel lebt noch nicht so lange in Lynnwood Falls. Nach außen wirkt sie wie eine starke junge Frau, die sich in ihrer neuen Heimat auch wohlfühlt. Das Mel aber ein Geheimnis hat, das sie sich vor ihrer eigenen Vergangenheit versteckt, das erfährt man als Leser erst nach und nach. Mir tat Mel manches Mal echt leid, man merkt richtig wie sie ihre Vergangenheit endlich loswerden und glücklich werden möchte.
Jesse hat auch schon so einiges erlebt, was ihn nachhaltig geprägt hat. Er flüchtet sich in Arbeit, dabei geht er auf, ist in seinem Element. Ein Privatleben hat Jesse eigentlich nicht mehr, der Leser versteht auch ganz schnell warum das so ist.
Die Bindung zwischen den beiden baut sich nach und nach auf, dabei wirkte sie auf mich immer nachvollziehbar.

Neben diesen beiden genannten Protagonisten gibt es hier noch einige andere Charaktere, die sich ebenso sehr gut ins Geschehen einfügen. Es gibt zudem auch ein Wiedersehen mit bereits alten Bekannten aus den Vorgängern. Zusammen ergibt sich hier auch wieder eine wirklich stimmige Mischung.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich total klasse. Ich bin erneut sehr flüssig und locker durch die Handlung hindurch gekommen, konnte ganz wunderbar folgen und alles nachempfinden.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Mel und Jesse. Ich fand das als richtig gut passend, da ich den beiden Protagonisten so noch um einiges näher war.
Die Handlung hat mich hier wirklich total gepackt. Es war einfach wie ein Rausch, ich musste einfach lesen, die Seite sind dabei regelrecht an mir vorbeigezogen.
Hier schafft es die Autorin erneut ganz wunderbar Emotionen und Gefühle in die Handlung einzubauen, ich konnte diese immer sehr gut nachempfinden, es wirkte immer realistisch auf mich.
Der Handlungsort, das kleine Städtchen Lynnwood Falls, ist wirklich toll. Alles wirkt auf mich vorstellbar beschrieben, das Städtchen ist regelrecht vor meinem Auge zum Leben erwacht.

Das Ende ist dann ganz wunderbar und passt sehr gut zur Gesamtgeschichte. Es macht alles sehr gut rund und entlässt den Leser dann auch wirklich zufrieden aus der Handlung.

Kurz gesagt ist „Lynnwood Falls – Mein Weg zu dir“ von Helen Paris ein dritter Reihenteil, der mich einfach wieder total gut für sich gewonnen und unterhalten hat.
Interessant beschriebene Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional und echt auch mitreißend empfunden habe, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich echt auch begeistert.
Unbedingt zu empfehlen!

Rezension “Lynnwood Falls – Sommer der Liebe”
Rezension “Lynnwood Falls – Und dann kamst du”

1 Kommentar zu „Gelesen: “Lynnwood Falls – Mein Weg zu dir” von Helen Paris“

  1. Vielen lieben Dank <3 Ich freue mich ganz wahnsinnig über deine lieben Worte <3 <3
    So schön, dass es dir so gut in Lynnwood Falls gefallen hat <3
    Danke für deine rege Teilnahme an der Leserunde <3

Kommentarfunktion geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.