Gelesen: “Ein Engel für die Titanic” von Kathrin Wandres

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 5366 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 396 Seiten
Sprache: Deutsch

EIN MITREIßENDER ROMAN ÜBER FÜNF HISTORISCHE SCHICKSALE – MIT EINEM HAUCH VON FANTASY
Jeder kennt den Untergang der Titanic. Doch weißt du auch, weshalb manche auf wundersame Weise gerettet wurden? Als Schutzengel Lucine erfährt, dass die Titanic auf ihrer Jungfernfahrt mit einem Eisberg kollidieren und sinken wird, beschließt sie, alles zu riskieren, um wenigstens einige der Passagiere vor dem sicheren Tod zu bewahren. Aber nur als Mensch darf sie die Titanic begleiten. An Bord trifft sie auf die unterschiedlichsten Personen, und alle haben eine Sache gemeinsam: Sie werden sterben. Ob es nun der vornehme Baron von Drachstedt ist, der siebzehnjährige John aus einer wohlhabenden Familie oder die mittellose Anna aus Finnland, der Heizer Fred oder der Ausguck, welcher den verhängnisvollen Eisberg entdecken wird – alle erwartet ein grausames Schicksal. Wird Lucine in der Lage sein, auch nur einen von ihnen zu retten, ohne dabei ihr eigenes Leben zu verlieren?
(Quelle: amazon)

Mir war die Autorin Kathrin Wandres keine Unbekannte mehr. Und bisher konnte sie mich auch immer sehr mit ihren Romanen überzeugen. Nun also war es wieder soweit, mit „Ein Engel für die Titanic“ stand ihr neuestes Werk auf meinem Leseplan.
Angesprochen vom wirklich tollen Cover und den Klappentext habe ich dieses eBook hier auch ganz schnell gelesen.

Die hier auftauchenden Charaktere sind alle sehr gut beschrieben und entsprechend auch ins Geschehen integriert. Auch ihre Handlungen waren für mich nachzuempfinden.
So trifft der Leser hier auf Lucine. Sie ist ein Schutzengel, der jedoch nur als Mensch auf die Titanic darf. Ich mochte Lucine und ihre Denkweise total gerne.

Es ist aber eben nicht nur die genannte Figur, sondern auch all die anderen, wie beispielsweise Anna, das Mädchen aus der Unterschicht oder aber der vornehme Baron, der so einige Dinge an sich hat die man nicht erahnt. Und auch der Späher aus dem Krähennest hoch oben verdient eine Erwähnung. Alle zusammen ergeben hier eine Mischung aus Charakteren, die unterschiedlich sind aber eben jeder seinen festen Platz im Geschehen hat.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach so richtig klasse. Ich bin so locker und flüssig durch die Handlung hindurch gekommen, ab und an musste ich aber auch schon mal Schlucken. Die Autorin bringt ihre Leser auf ihre ganz eigene Art und Weise zurück in die damalige Zeit.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Sichtweisen. Man lernt so die vielfältigen Charaktere sehr gut kennen und fiebert mit ihnen mit.
Die Handlung selbst hat mich ganz schnell gepackt. Mit jedem Wort mehr war ich hier mittendrin statt nur dabei. Es ist alles sehr spannend aber eben auch sehr bewegend. Hinzu kommen all die historischen Dinge, Fakten die von der Autorin hervorragend recherchiert wurden und entsprechend ins Geschehen integriert sind. Zum Teil sind dies auch Dinge, die kaum bekannt sich. Das fand ich wirklich total interessant und sehr gut gemacht. Auch weil die Autorin hier keinesfalls anklagt, nein sie will das man einfach versteht. Dazu tragen eben auch ein Glossar, eine Auflistung der Personen oder auch der Deckplan bei.

Das Ende ist dann bekannt und gleichzeitig hat es mich auch echt bewegt. Denn es stimmt auch versöhnlich, irgendwie und zeugt von Hoffnung. Eben ein Ende wie es für dieses Buch halt passt.

Kurz gesagt ist „Ein Engel für die Titanic“ von Kathrin Wandres ein historischer Roman mit einem Hauch von Fantasy, der mich schlicht und einfach total abgeholt und gepackt hat.
Interessant beschriebene Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich einfach als spannend und emotional und verdammt gut recherchiert empfunden habe, haben mir wundervolle Lesestunden beschert und mich echt begeistert.
Uneingeschränkt zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.