Gelesen: “Keeping Secrets” von Anna Savas

Herausgeber: LYX (30. April 2021)
Sprache: Deutsch
Broschiert: 480 Seiten
ISBN-10: 3736315341
ISBN-13: 978-3736315341
Lesealter: 16 Jahre und älter
Originaltitel: Keeping Secrets

Wenn du dir selbst nicht mehr vertrauen kannst, vertraue mir
Schlimm genug, dass Tessa Thorns neuer Film an der Faerfax University – und damit in ihrem Heimatort – spielt. Doch kurz nach ihrer Ankunft erfährt die junge Schauspielerin auch noch, dass ein Journalismus-Student die Dreharbeiten für ein Portrait über sie begleiten soll. Cole Williams ist nicht nur attraktiv und scharfsinnig, er kommt bei der Recherche zu Tessas Vergangenheit auch ihrem tiefsten Geheimnis gefährlich nahe – dabei darf niemand erfahren, was vor acht Jahren bei ihr zu Hause passiert ist! Am allerwenigsten Cole, wenn sie ihn nicht verlieren will, bevor ihre Liebe überhaupt eine Chance hatte …
(Quelle: LYX)

Die Autorin Anna Savas war mir bereits keine Unbekannte mehr und bisher war ich auch immer angetan von ihren Romanen. Nun also stand mit „Keeping Secrets“ wieder ein Roman auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt auf diesen Auftaktband.
Das Cover hat mir sehr gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es hier nach dem Erhalt auch umgehend mit dem Lesen los.

Ihre handelnden Charaktere sind der Autorin wirklich sehr gut gelungen. Ich empfand sie als sehr gut beschrieben und auch die Handlungen waren für mich zu verstehen.
Tessa ist eine junge Frau, die eine ziemlich schreckliche Vergangenheit hat. Diese Erinnerungen machen ihr total zu schaffen, sie haben sie geprägt. Sonst aber ist Tessa echt eine sympathische junge Frau, deren innere Zerrissenheit deutlich zu spüren ist. Das macht sie aber in meinen Augen auch sehr authentisch.
Cole hat sich hier mit der Zeit echt sehr in mein Herz geschlichen. Ich mochte ihn total gerne, er ist hilfsbereit, hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und seine Leidenschaft fürs Schreiben ist sehr gut nachvollziehbar. Er will sich einfach auch beweisen.

Es sind aber nicht nur die Protagonisten, die mir sehr gut gefallen haben, auch die Nebencharaktere sind der Autorin unheimlich gut gelungen. Hier blieben mir ja besonders Julia und auch Ella im Gedächtnis und ich bin schon gespannt auf ihre Geschichten in den Fortsetzungen.

Der Schreibstil der Autorin war einfach total klasse. Ich bin hier sehr flüssig und locker durch die Seiten hindurch gekommen und konnte ganz ohne Probleme folgen, auch war alles sehr gut nachzuempfinden.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Tessa und Cole. Für beide hat die Autorin die Ich-Perspektive verwendet, die ich als wirklich gut passend empfunden habe. So war ich beiden einfach noch um einiges näher und konnte mich noch viel besser in sie hineinversetzen.
Die Handlung selbst gefiel mir dann auch echt sehr gut. Es ist ein New Adult, der sich dann doch anders entwickelt als ich es erwartet hatte. Die eingebrachten Emotionen und Gefühle konnte ich sehr gut nachempfinden, ich fand es zudem auch alles wirklich interessant und gut gemacht.
Das Setting ist toll. Ich mag Faerfax sehr gerne, mir gefällt die Stadt, soweit sie hier beschrieben ist, wirklich gut. Auch das die Dreharbeiten zum Film nicht unbedingt im Fokus stehen ist passend, sie passen sich einfach ins Geschehen ein. Vielmehr geht es hier um Freundschaft und auch um das Bewältigen der eigenen Vergangenheit, alles Themen die hier gut an die Seiten fesseln.

Der Weg zum Ende ist ein wenig dramatisch, ich finde aber das passt insgesamt gut zur Gesamtgeschichte.
Der eigentlich Schluss dann ist happy und hat mir sehr gut gefallen. Er macht das Geschehen rund und nun bin ich echt gespannt auf den zweiten Teil, der im August 2021 mit Julian als Protagonist erscheinen soll.

Kurz gesagt ist „Keeping Secrets“ von Anna Savas ein wirklich gelungener Auftaktband der mich so richtig gut für sich gewonnen und unterhalten hat.
Interessant beschriebene sympathische Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als emotional und auch von den Themen her berührend empfunden habe, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und machen Lust auf mehr.
Wirklich zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.