Gelesen: “Die Allianz der Sonne (Band 1)” von Stefanie Karau

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎2563 KB
Herausgeber: ‎Sternensand Verlag (4. Juni 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎535 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

»Ich diene nicht mehr mir selbst, sondern dem Land und allen, die in ihm leben. Ein Leben für viele. Für alle Zeiten.«
So lautet der Eid der Beschützer von Dekar. Auch die Kämpfergilde Schwarze Allianz hat sich dies zur Aufgabe gemacht – bis zu dem Tag, als ihr Anführer Lichtfels in einer Nacht-und-Nebel-Aktion seine Gefährten verlässt, um im Alleingang eine geheime Mission zu erfüllen.
Als Lichtfels fünf Jahre später nach Dekar zurückkehrt, ist nichts mehr so, wie es war. Seine Gildenmitglieder sind in alle Himmelsrichtungen verstreut und auf dem Thron sitzt ein König, der das Volk tyrannisiert. Jegliche Prinzipien und Werte, für die einst die Schwarze Allianz stand, wurden zerschlagen.
Der ehemalige Gildenanführer versucht seine Kampfgefährten wieder zu vereinen, um den Machenschaften des Tyrannen Einhalt zu gebieten und dem Volk von Dekar zu zeigen, dass seine Gilde es immer noch beschützt. Ziele, die schier unerreichbar erschei-nen, denn ihm läuft nicht nur die Zeit davon, sondern er deckt auch noch ein Geheimnis um den König auf, das niemals hätte ans Licht kommen dürfen.
(Quelle: Sternensand Verlag)

Bisher gab es noch keinen Roman der Autorin Stefanie Karau. Umso gespannter war ich daher auf ihr Debüt „Die Allianz der Sonne (Band 1)“.
Das Cover hat mir sehr gut gefallen und der Klappentext klang auch ziemlich gut. Daher habe ich das eBook geladen und dann ging es auch schon mit dem Lesen los.

Ihre Charaktere sind der Autorin sehr gut und vor allem vielseitig gelungen. Sie wirkten so vorstellbar auf mich und auch die Handlungen konnte ich ganz gut nachempfinden.
So habe ich hier Lichtfels kennengelernt. Ich bin ihm gerne gefolgt, fand es faszinierend wie er so geworden ist wie er ist. Er hat Geheimnisse  das merkt man als Leser hier sehr deutlich.

Neben dem genannten Protagonisten gibt es noch andere Charaktere, die sich ebenso sehr gut ins Geschehen einfügen. Sie sind sehr vielseitig, diese Vielfalt passt aber sehr gut und es wirkte stimmig auf mich.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön. Ich bin so flüssig und locker durch die Handlung hindurch gekommen und konnte ganz mühelos folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus unterschiedlichen Sichtweisen. Diese verschiedenen Perspektiven machen es sehr komplex, es ist aber in meinen Augen etwas, das hier zur Geschichte gut passt.
Die Handlung selbst ist spannend. Sie entwickelt sich sehr gut aber eben auch etwas anders als ich es doch erwartet hatte. Den Leser erwartet eine Fantasygeschichte, die den Leser mitfiebern lässt. So dreht sich hier sehr viel um Gilde, um verschiedene Klassen. Das zu verfolgen war für mich sehr interessant.
Die geschaffene Welt gefiel mir sehr gut. Die Autorin versteht es sie dem Leser sehr gut nahezubringen, sie beschreibt alles sehr gut.

Das Ende ist dann in meinen Augen genau richtig gewählt. Es passt, macht aber gleichzeitig auch total neugierig auf den zweiten Band dieser Reihe.

Zusammengefasst gesagt ist „Die Allianz der Sonne (Band 1)“ von Stefanie Karau ein gut gemachter Auftaktband, der mich auch sehr gut für sich gewinnen konnte.
Gut beschriebene interessante Charaktere, ein sehr gut zu lesender flüssiger Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend und von der Welt her total interessant empfunden habe, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

1 Kommentar zu „Gelesen: “Die Allianz der Sonne (Band 1)” von Stefanie Karau“

  1. Ganz lieben Dank für deine Rezension!
    Ich freue mich, dass dir der Auftakt meiner Reihe gefallen hat. Wir sehen uns in Band 2 wieder! <3
    Liebe Grüße,
    deine Stef

Kommentarfunktion geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.