Gelesen: “Love Me Wild (Tough-Boys-Reihe 1)” von Alice Ann Wonder

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎2693 KB
Herausgeber: ‎Impress (6. Mai 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎236 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Er ist taff und schreckt vor nichts zurück. Sie ist schüchtern und will nicht auffallen. Er kämpft mit den Dämonen seiner Vergangenheit. Sie ist bereit alles aufzugeben, um neu anzufangen.
**Liebe zwischen Vertrauen und Zweifel**
Die schüchterne Emma trifft nach einem Familiendrama auf den selbstbewussten Kampfsporttrainer Tyler Mason. Der gut aussehende, durchtrainierte Bad Boy hilft ihr auf ungewöhnliche Weise zu erkennen, dass mehr in ihr steckt, als sie bisher vermutet hat. Doch Tylers düstere Geheimnisse stellen Emmas Vertrauen immer wieder auf die Probe. Bis ihn seine dunkle Vergangenheit schließlich einholt …
(Quelle: Impress)

Die Autorin Alice Ann Wonder war mir keine Unbekannte mehr und bisher war ich auch immer sehr angetan von ihren Romanen. Nun stand mit „Love Me Wild“ wieder ein Buch aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war total gespannt auf den Auftaktband der „Tough-Boys-Reihe“.
Das Cover hat mir sehr gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden des eBooks dann auch flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Ich empfand sie als vorstellbar beschrieben und auch die Handlungen waren für mich nachzuempfinden.
So habe ich hier die beiden Protagonisten Emma und Tyler sehr gut kennengelernt. Beide gefielen mir sehr gut und ich habe ihre Geschichte neugierig verfolgt.
Emma ist eher zurückhaltend und kommt sehr ängstlich rüber. Am Anfang wirkte es eher irritierend, mit der Zeit aber taut sie auf und man kann sie als Leser viel besser verstehen. Das sie es nicht einfach hat spielt hierbei auch eine entscheidende Rolle.
Tyler ist offen und liebevoll und ich habe ihn echt total gerne gemocht. Er hat Ecken und Kanten die ihn auch total menschlich erscheinen lassen.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere Charaktere in der Geschichte hier. Auch sie sind sehr gut beschrieben und die Handlungen waren nachzuempfinden.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. Ich bin so locker und flüssig durch die Handlung hindurch gekommen und konnte sehr gut folgen.
Die Handlung hier wirkte gerade zu Anfang doch eher geheimnisvoll und ja irgendwie auch mysteriös. Die Fragezeichen lüften sich erst nach und nach, dann aber sehr bestimmt. Das hat mich ein klein wenig verwirrt, doch ich bin drangeblieben, da ich wissen wollte wie es weitergeht. Und so habe ich dann auch sehr viele Emotionen und Gefühle geboten bekommen, was mir richtig gefallen hat. Diese Umsetzung empfand ich als gelungen.
Allerdings die Lovestory ging mir persönlich ein klein wenig zu schnell voran. Ein bisschen mehr Zeit hätte hier vielleicht gut getan.
Die Handlungsorte waren gut passend gewählt. Die Autorin beschreibt sie sehr gut, so kann man sie sich als Leser auch gut vorstellen.

Das Ende empfand ich dann als gut gemacht und passend zur Gesamtgeschichte. Der Leser wird zufrieden entlassen und gleichzeitig bleibt man auch total neugierig auf Band 2 zurück. Ich jedenfalls bin gespannt darauf.

Zusammengefasst gesagt ist „Love Me Wild“ von Alice Ann Wonder ein richtig guter Auftaktband der „Tough-Boys-Reihe“, der mich auch ganz gut für sich gewinnen konnte.
Gut beschriebene interessante Charaktere, ein angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional und auch gefühlvoll empfunden habe, die mir aber dennoch etwas zu schnell voranschreitet, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.