Gelesen: „Who is the Boss: Kate & Joe“ von Eva Perkics

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎3123 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎336 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

Joe Benedict ist alles, was Kate Harris nie wollte …
Jung, charismatisch und viel zu sexy
Kate musste in ihrem Leben schon einiges einstecken. Sie wurde mit fünfzehn schwanger und noch vor der Geburt ihres Kindes vom Vater verlassen. Früh musste sie lernen auf eigenen Beinen zu stehen und arbeitete hart dafür, um für ihren mittlerweile achtzehnjährigen Sohn, ein besseres Leben zu schaffen. Ihr Ziel, die Leitung des Vertriebs zu erreichen ist in greifbarer Nähe. Doch dann bekommt sie den jungen und gutaussehenden Praktikanten Joe Benedict an die Seite gestellt. Und plötzlich wird ihre Gefühlswelt und auch ihre berufliche Laufbahn auf den Kopf gestellt.
Aber welche Ziele verfolgt Joe Benedict? Wer ist der Mann mit dem charismatischen Lächeln und dem selbstbewussten Auftreten?
Und bald stellt sich die Frage: Wer ist hier wirklich der Boss?
(Quelle: amazon)

Die Autorin Eva Perkics war mir bereits unter anderem Namen sehr gut bekannt. Mit ihren Romane konnte sie mich bisher auch immer total überzeugen. Nun stand mit „Who is the Boss: Kate & Joe“ erneut ein Roman aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mir sehr zugesagt und so ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Ich konnte sie mir richtig gut vorstellen und auch ihre Handlungen waren für mich nachzuempfinden.
So habe ich hier die Protagonisten Kate und Joe richtig gut kennengelernt. Beide wirkten auch mich gut und facettenreich beschrieben und ich habe die Geschichte hier sehr neugierig verfolgt.
Kate ist alleinerziehende Mutter und sehr ehrgeizig. Für ihre Karriere tut sie wirklich alles, sie will es schaffen. Ich mochte sie wirklich sehr gerne und konnte mich gut in sie hineinversetzen.
Joe ist noch ziemlich jung und er ist der Praktikant von Kate. Und er findet sie sehr anziehend. Dabei sieht er auch verdammt gut aus und ist äußerst charmant. Und Joe hat ein Geheimnis, das erst nach und nach gelüftet wird.
Mir hat es hier total gut gefallen wie die Protagonisten miteinander interagieren, man kann die Anziehung der beiden richtig gut fühlen.

Weiterhin gibt es noch andere Charaktere, die sich ebenso sehr gut ins Geschehen einfügen. Als Leser lernt man alle gut kennen, es entsteht eine stimmige Mischung.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. Ich bin flüssig und gut durch die Seiten hindurch gekommen und konnte ganz ohne Probleme folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Kate und Joe. Für beide hat die Autorin die Ich-Perspektive verwendet, die wirklich richtig gut zum Geschehen passt. So ist man den beiden einfach noch um einiges näher und lernt sie noch besser kennen.
Die Handlung selbst hat mich dann echt auch gepackt. Sie ist verdammt gut gemacht, man fiebert als Leser wirklich auch immerzu mit. So konnte ich auch die eingebrachten Emotionen und Gefühle sehr gut nachempfinden, sie kamen bei mir als Leser wirklich gut an. Und es prickelt und knistert hier auch gewaltig.

Das Ende ist dann sehr gut passend zur Gesamtgeschichte gehalten. Es macht dieses Geschehen hier sehr gut rund und entlässt den Leser dann auch sehr zufrieden aus der Handlung.

Zusammengefasst gesagt ist „Who is the Boss: Kate & Joe“ von Eva Perkics ein Roman, der mich total gut für sich gewinnen und unterhalten konnte.
Interessant beschriebene facettenreiche Charaktere, eine sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend und wirklich auch richtig prickelnd empfunden habe, haben mir so richtig schöne Lesestunden beschert und mich echt auch begeistert.
Sehr empfehlenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.