Gelesen: „True Blue Love. Der Glanz der Tiefe“ von Lillemor Full

Format: Kindle Edition
Dateigröße: ‎2648 KB
Herausgeber: ‎Impress (20. Mai 2021)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎252 Seiten
Sprache: ‎Deutsch

**Wenn deine Vergangenheit in den Tiefen des Ozeans liegt …**
Die siebzehnjährige Ana lebt da, wo andere Leute Urlaub machen: Als Aushilfe in der Tauchschule ihrer Eltern erkundet sie täglich die Unterwasserwelt der traumhaften Azoreninsel Faial. Nirgends fühlt sie sich wohler als in den Wellen des Meeres – bis sie dort auf einmal das Gefühl bekommt, verfolgt zu werden. Kurz darauf taucht am Strand ein mysteriöser junger Mann mit umwerfend azurblauen Augen auf und bittet sie um Hilfe: Ausgerechnet Ana soll der Schlüssel zu einem uralten Geheimnis sein, das tief im Ozean verborgen liegt …
(Quelle: Impress)

Von der Autorin Lillemor Full kannte ich bereits einen Roman, den ich auch so richtig gerne gemocht habe. Nun stand mit „True Blue Love. Der Glanz der Tiefe“ erneut ein Buch aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war echt gespannt darauf.
Schon vom Cover war ich sehr angetan und der Klappentext machte mich neugierig. Daher habe ich das eBook geladen und dann ging es auch schon mit dem Lesen los.

Ihre Charaktere hat die Autorin in meinen Augen gut gezeichnet. Ich empfand sie als vorstellbar beschrieben und die Handlungen waren für mich nachzuempfinden.
So habe ich hier Ana kennengelernt. Sie ist loyal und wirkte auf mich sehr ruhig. Sie trägt eine ziemlich große Verantwortung auf ihren Schultern und unterstützt ihre Eltern wo sie nur kann. Sie liebt das Meer und den Strand, es ist der Ort, der ihr alles bedeutet.
Dann ist da noch Merio, der sehr geheimnisvoll auf mich wirkte. Er hat azurblaue Augen und übt eine ungeheure Anziehungskraft auf Ana aus. Auch Merio ist sehr loyal und wirkte zudem verantwortungsbewusst auf mich.

Neben den Protagonisten gibt es noch Nebencharaktere, die sich ebenso sehr gut ins Geschehen integrieren. Sie bilden einen guten Background zu den Protagonisten.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. So kommt man als Leser flüssig und flott durch die Handlung hindurch und kann sehr gut folgen.
Die Handlung selbst hat mir dann auch sehr gut gefallen. Es ist so eine Geschichte in der man sich total wohlfühlt. Durch die Kulisse der Azoreninsel Faial entsteht hier eine ganz besondere Atmosphäre, der sich der Leser nicht entziehen kann. Alles wirkt magisch und so richtig schön, da macht es echt auch Spaß dem Geschehen zu folgen.
Die Autorin erzählt hier eine Geschichte, die zum einen viele Emotionen bereithält, in der es aber auch fantastisch zugeht. Es gibt Geheimnisse, die gelüftet werden, diese sind dann entsprechend gut im Geschehen eingefügt. Und auch die Liebe spielt eine Rolle. Dabei ist diese Lovestory gut in die Handlung integriert, sie ist süß, zart und passt.

Das Ende ist dann in meinen Augen passend zur Gesamtgeschichte. Ich empfand es als rund machend, der Leser wird zufrieden aus der Handlung entlassen.

Insgesamt gesagt ist „True Blue Love. Der Glanz der Tiefe“ von Lillemor Full ein Roman, der mich wirklich auch sehr gut für sich gewinnen konnte.
Gut beschriebene interessante Charaktere, ein angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin und eine Handlung, die ich sowohl emotional und romantisch als schon auch geheimnisvoll empfunden habe, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.