[Werbung] 2. Weltkrieg & Stolpersteine – Gegen das Vergessen

Der 2. Weltkrieg, 1939 bis 1945, ist sicherlich eines der dunkelsten Kapitel der Deutschen Geschichte. Er war der zweite globale Krieg, der durch sämtliche Großmächte im 20. Jahrhundert geführt wurde.
Ich möchte diesen Beitrag hier nutzen um den Verlauf kurz anzureißen und um das Thema „Stolpersteine“ ein wenig genauer zu beleuchten.

Bereits vor dem 2. Weltkrieg herrschte in Deutschland und Europa vornehmend Der Faschismus bzw. Rechtsextremismus vor. Nach 1930 wuchs der Nationalsozialismus in Deutschland zu einer Massenbewegung heran. Am 30. Januar 1933 übernahm Hitler die Macht und die NSDAP gewann immer mehr an Macht. Das „Weltjudentum“ wurde für den Ersten Weltkrieg verantwortlich gemacht. Hitler setzte alles auf das Überleben der höherwertigen arisch-germanischen Rasse. Die Judenverfolgung bis 1939 wurde auch als Vernichtungskrieg geplant. Ein Großteil sollte abgeschoben werden. Doch ab 1941 eskalierte die „Endlösung der Judenfrage“ zum sogenannten Holocaust.

(Bildquelle: Pixabay)

Ein paar Worte zum 2. Weltkrieg:
Zunächst fand der Krieg nur in Europa statt. Hier fiel Adolf Hitler Anfang September 1939 in Polen ein, wodurch alles begann.
Danach folgten für die deutsche Wehrmacht Kriegsschauplätze in Dänemark/Norwegen, den Benelux-Ländern und in Frankreich. Danach wurde auch auf dem Balkan und in Nordafrika gekämpft. Dies war die erste Phase.
Die zweite Phase begann mit dem Überfall auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941.
Die dritte Phase wurde mit der Landung der Alliierten in der Normandie am 6. Juni 1944 eingeläutet. So war auch der Westen im Krieg integriert. Im Osten kämpfte schon bald auch die Rote Armee, die sich der deutschen Wehrmacht entgegenstellte. Durch die erfolgreiche Operation Bagration wurde die deutsche Niederlage quasi besiegelt.

(Bildquelle: Pixabay)

Schätzungen zufolge wurden während des 2. Weltkriegs über 65 Millionen Menschen getötet. Dies waren mehr Zivilisten als Soldaten, die bei Kampfhandlungen umkamen. Die Sowjetunion war am stärksten betroffen.
Es gab auch Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter, die zum Teil unter menschenunwürdigen Bedingungen arbeiteten.

Die Judenverfolgung fand ab Sommer 1941 ihren Höhepunkt. Es wurden Konzentrationslager, wie etwa Auschwitz oder auch Buchenwald, die beiden bekanntesten in Polen und Deutschland, errichtet, wo man die Juden hingebracht und letztlich auch umgebracht (vergast) hat.

Um auf die Juden und andere in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgte Menschen aufmerksam zu machen begann der Künstler Gunter Demnig im Jahr 1992 ein Projekt. Die Stolpersteine waren geboren. Hierbei handelt es sich um in Boden verlegte kleine Gedenktafeln, die an das Schicksal bestimmter Menschen erinnern sollen. Sie sind quadratische Betonwürfel mit einer Kantenlänge von 96 mal 96 Millimeter. Die Höhe beträgt 100 Millimeter. Stolpersteine sind im Belag des Bodens eingelassen und bereits im Dezember 2019 gab es insgesamt 75.000 Stück.

(© Katja Koesterke)
(© Katja Koesterke)

Stolpersteine gibt es aber nicht nur in Deutschland, sie sind auch in 25 weiteren europäischen Ländern verlegt. Somit gelten sie als das größte dezentrale Mahnmal der Welt. Der Begriff „Stolperstein“ ist seit 20213 auf europäischer Ebene geschützt.

Das Geld für die Stolpersteine kommt hauptsächlich durch Spenden zusammen. Mittlerweile ist es auch möglich eine Patenschaft für einen Stolperstein zu übernehmen. Das finde ich wirklich klasse. Genauso gibt es immer wieder regelmäßige Putzaktionen, meist im Frühjahr bzw. an den Jahrestagen der Pogromnacht.

(Informationsquellen: Wikipedia Zweiter Weltkrieg ; Wikipedia Endlösung der Judenfrage ; Wikipedia Stolpersteine)

Mit einer der wohl bekanntesten Jüdin beschäftigt sich auch das Buch „Entdecke das Leben der Anne Frank“ von Kay Woodward. Begriffe der damaligen Zeit.

Spannende Fotografien und Illustrationen erwecken die Geschichte von Anne Frank und ihrer Familie zum Leben. Begriffe wie Nationalsozialismus, Antisemitismus und Holocaust werden für Kinder verständlich erklärt. In Zusammenarbeit mit dem Anne-Frank-Haus, Amsterdam.

(Quelle: Ullmann Medien)

Das Buch bei Amazon / Beim Verlag

Es mag schon so einige Bücher zu Anne Frank geben. Dieses Buch hier ist wirklich großartig gestaltet. Es richtiet sich vor allem an Kinder ab 9 Jahre, gibt wichtige Informationen zum Leben von Anne Frank, ihrer Familie und den anderen Personen, die sich mit ihr versteckt haben, wieder. Es ist kindgerecht gestaltet, Illustrationen ergänzen das Geschriebene sehr gut und lassen die Zeit damals auf besondere Art lebendig werden.

Dieser Beitrag hier ist Teil einer gemeinsamen Aktion, organisiert durch Prointernet Bookmark. Im Verlauf dieser Woche wird es auch auf anderen Blogs noch weitere interessante Beiträge geben. Einen Plan findet ihr hier.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.